Menü

Ziff Davis erneut verkauft

vorlesen Drucken Kommentare lesen 45 Beiträge

Der traditionsreiche amerikanische Medienkonzern Ziff Davis wechselt erneut den Besitzer. Der ehemalige Time-Manager Vivek Shah und die Bostoner Kapitalbeteiligungsgesellschaft Great Hill Partners haben den Verlag für einen ungenannten Preis erworben.

Anfang des verganenen Jahres hatte Ziff Davis das letzte Printmagazin, Electronic Gaming Monthly, eingestellt, sich von weiteren Objekten getrennt und sich ausschließlich auf das Online-Flaggschiff PC Mag Network konzentriert. Im März 2008 hatte der Verlag Insolvenz und Gläubigerschutz beantragt, im Juni hatten Gläubiger und Insolvenzgericht einem Rettungsplan und der Neuausrichtung des Unternehmens zugestimmt. Die Ausrichtung auf digitale Produkte habe Shah – der auch CEO des Unternehmens werden soll – zu dem Kauf bewogen, gab er in einem Interview mit der New York Times bekannt. (ll)