Menü

Zollamt versteigerte PC mit Kinderpornos und Nazi-Musik

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 689 Beiträge
Von

Das Hauptzollamt Erfurt hat laut einem Bericht der Computerbild im Internet einen Computer versteigert, auf dessen Festplatte sich Kinderpornos und Neonazi-Musik befanden. Die Zeitschrift hatte acht Rechner von Staatsanwaltschaften, Zoll- und Finanzämtern auf der Website Zoll-Auktion.de ersteigert. Hier verkaufen Bundes-, Landes- und Kommunalbehörden ausrangierte, gepfändete oder beschlagnahmte Gegenstände.

Mit einem Datenrettungsprogramm hatte Computerbild geprüft, ob die Datenträger in den PCs vollständig gelöscht waren. Sieben Festplatten waren tatsächlich leer. Auf dem achten Computer ließen sich jedoch neben privaten Fotos des früheren Besitzers und Hunderten MP3-Musikstücken auch Kinderpornos und Dutzende Lieder der Neonazi-Band "Landser" wiederherstellen. Offenbar war die Festplatte vor dem Verkauf lediglich formatiert worden. Die Zeitschrift übergab die Festplatte dem Landeskriminalamt in Hamburg. Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft. (cp)