Menü
WTF

Zuffenhausen strikes back: Porsche-Designer gestalten Star-Wars-Raumgleiter

Die Marketing-Macht ist stark in ihrer Familie: Porsche-Designer haben als Werbeaktion für sich und den neuen Star-Wars-Film einen Raumgleiter entworfen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 132 Beiträge

(Bild: Porsche (Screenshot aus Video))

Von

Vor nicht allzu langer Zeit an einem Automobilstandort gar nicht weit, weit entfernt... Der deutsche Autohersteller Porsche ist eine Design-Allianz mit dem "Star Wars"-Franchise eingegangen und hat seine Designabteilung einen Raumgleiter im Stil des Sternenkriegs-Spektakels entwerfen lassen, der Anklänge an das jüngst auf den Markt gebrachte E-Auto Taycan des Zuffenhausener Unternehmens aufgreifen soll. Beide Seiten versprechen sich davon mehr Aufmerksamkeit für ihre Produkte – im Fall von "Star Wars" für den in Kürze erscheinenden Film "Der Aufstieg Skywalkers".

WTF

Das Internet ist voll von heißen IT-News und abgestandenem Pr0n. Dazwischen finden sich auch immer wieder Perlen, die zu schade sind für /dev/null.

Die beiden kooperierenden Unternehmen Porsche und Lucasfilm, die Firma hinter der von George Lucas begründeten "Saga", haben in der Tat "auf den ersten Blick nicht allzu viele Gemeinsamkeiten", wie es bei Porsche dazu heißt. Aber beide Seite hätten "eine ähnliche Designphilosophie". Die Zusammenarbeit wird auf einer eigens eingerichteten Website vorgestellt; dort gibt es auch – neben viel Selbstlob für beide Produkte – reichlich Bild- und Videomaterial.

Herausgekommen ist ein Gefährt mit dem sperrigen Namen "Tri-Wing S-91x Pegasus Starfighter". Bei ihm sollen unter anderem das Cockpit, die seitlichen Lufteinlässe sowie die vorderen Lichter an das Design des im September vorgestellten "emotionalen Sportwagens" Taycan erinnern, wie es in einem ausführlichen Video dazu heißt. Am Ende des Videos legt der (nicht elektrisch betriebene) Raumgleiter in einer Computeranimation auch eine Runde auf einem fernen Planeten hin; Angaben zu Beschleunigung, Reichweite und Verbrauch nach WLTP oder CO2-Emissionen machte das Unternehmen nicht.

Die Aktion ist als Marketingkampagne einerseits für Porsches Elektroauto und andererseits für die am 19. Dezember in den Kinos anlaufende neunte "Star-Wars"-Episode gedacht. Die schließt zwar die ursprünglich von Lucas angedachte Dreifachtrilogie ab, aber Rechteinhaber Disney hat bereits Pläne für eine vierte Trilogie verkündet. Ende Oktober wurde der endgültige Trailer für "Der Aufstieg Skywalkers" veröffentlicht. In dem Film selbst wird der "Pegasus Starfighter" nicht vorkommen, bei der Premiere in Los Angeles soll aber ein Modell ausgestellt werden.

Werbevideo zur Design-Kooperation zwischen Porsche und Lucasfilm (Quelle: Porsche)

Die Marketing-Macht war außerdem mit Spielehersteller Epic Games, der innerhalb seines Battle-Royal-Shooters Fortnite ein spezielles "Star-Wars-Live"-Event veranstaltete. Am Samstag ab 20 Uhr erhielten Spieler einen "Wisperjäger-Hängegleiter" (unter den sich die Spielfigur während des Flugs hängen kann) und konnten innerhalb des Spiels einen noch nicht gezeigten Clip aus dem Kinofilm anschauen. Der TIE-Fighter lässt sich nach dem Event noch aufrüsten. In den nächsten Tagen soll es außerdem Lichtschwerter sowie Skins für Fortnite-Spielfiguren geben, die den Hauptfiguren aus dem Film nachempfunden sind.

Lesen Sie auch auf heise online:

(tiw)