Menü

Zweibeiniger Roboter Atlas schafft Salto rückwärts

Eine neue Version des aufrecht gehenden Roboters Atlas zeigt akrobatische Talente: Kisten sind kein Hindernis mehr, und sogar ein Salto aus dem Stand gelingt – meistens jedenfalls.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 295 Beiträge
Mann schmeißt Atlas um

Der Zweibeiner Atlas verkraftet auch rabiate Behandlung und rappelt sich nach Stürzen wieder hoch.

(Bild: Screenshot)

Der für sein phlegmatisches Gemüt bekannte zweibeinige Roboter Atlas von Boston Dynamics beeindruckte bereits mit selbstständigen Waldspaziergängen und einer Tätigkeit als äußerst duldsamer Lagerarbeiter. Eine verbesserte Neuauflage des Zweibeiners verblüfft jedoch mit geradezu akrobatischen Fähigkeiten: Atlas beherrscht nun das Springen über Kisten, vollführt eine halbe Körperdrehung im Sprung und legt sogar einen Salto rückwärts aus dem Stand hin, wie der Hersteller in einem Video demonstriert.

Der humanoide Roboter Atlas springt über Kisten und legt einen Salto rückwärts hin. – Quelle: Boston Dynamics

Am Ende des Videos sind zwei missglückte Saltoversuche zu sehen: Einmal benötigt Atlas zur Stabilisierung mehrere Ausfallschritte, das andere mal fällt er vornüber. Den zweibeinigen Gang ergänzt Atlas bereits seit früheren Versionen um das Balancieren auf unwegsamem Gelände sowie ums Aufrappeln nach Stürzen oder Schubsern.

Die neue Variante von Atlas ist mit 150 cm Körpergröße kleiner als der Vorgänger von 2016 (175 cm) und mit 75 kg etwas leichter (zuvor 81 kg). Elektrischen Strom erhält der Roboter schon seit Längerem nicht mehr per Kabel, sondern von einer bordeigenen Batterie. Erst kürzlich hat das (früher Google und mittlerweile Softbank gehörende) Unternehmen Boston Dynamics eine neue Version seines vierbeinigen Laufroboters SpotMini angekündigt, der Trippelschritte und Kopfbewegungen vollführt.

Sollte der verbesserte Atlas jemals beim Roboter-Fußballturnier RoboCup teilnehmen, wäre ihm gegen seine eher in der Tradition des Standfußballs agierenden Kollegen der eine oder andere Torerfolg sicher – und als Torjubel wäre eine Variante des Klose-Salto drin. (tiw)

Anzeige
Anzeige