Menü

Zweifel an der Dichtheit des Samsung Galaxy S7 Active

Das US-amerikanische Magazin Consumer Reports hat Samsungs Outdoor-Handy Galaxy S7 Active einem Tauchtest unterzogen, den es nicht überstanden hat.

Samsung Galaxy S7 Active

(Bild: Samsung)

Anzeige
Samsung Galaxy S7 G930F 32GB schwarz
Samsung Galaxy S7 G930F 32GB schwarz ab € 316,90

Samsung bewirbt das Galaxy S7 Active mit seiner besonderen Outdoor-Tauglichkeit und einer IP68-Zertifizierung. Das Smartphone sollte also 30 Minuten lang in 1,5 m Wassertiefe schadlos überstehen. Ein Test von Consumer Reports zeigt aber, dass Samsung dieses Versprechen womöglich nicht einhalten kann. Die Tester haben zwei S7 Active für 30 Minuten unter Wasser getaucht. Keines der beiden Geräte überlebte den Tauchgang unbeschadet. Bei beiden drang Wasser ein und die Geräte waren anschließend defekt.

Samsung erklärte dem Testmagazin, dass es bislang nur vereinzelte Beschwerden bezüglich der Dichtheit gegeben habe. Alle Fälle seien aber von der Garantie abgedeckt worden. Es bestehe die Möglichkeit, dass einzelne defekte Geräte nicht wasserdicht seien. Eine weitere Stellungnahme Samsungs fiel knapp aus: Das Galaxy S7 Active habe eine strenge Qualitätskontrolle durchlaufen, aktuell prüfe man das von Consumer Report entdeckte Problem.

Das S7 Active ist in Deutschland nicht erhältlich. Das hierzulande verfügbare normale Galaxy S7 sowie das Galaxy S7 Edge haben den Test von Consumer Reports schadlos überstanden. (mls)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige