Menü

Zweistellige Gewinnraten bei Microsoft, Intel und IBM

vorlesen Drucken

Stolz publiziert Microsoft die Gewinnergebnisse des abgelaufenen Geschäftsquartals (http://microsoft.com/corpinfo/press/1997/jan97/earnings.htm). Danach fuhr der Softwaregigant bei einer Umsatzsteigerung um 22 Prozent den Rekordgewinn von 741 Millionen Dollar ein, fast 30 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Strahlende Gesichter auch bei Intel: Seit sieben Jahren meldet Intel ein Rekordergebnis nach dem anderen. Im abgelaufenen Quartal hat sich der Reingewinn mit 1,91 Milliarden gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt.

Auch IBM hat über alle Erwartungen hinaus um 18 Prozent zugelegt und schreibt rund 2 Milliarden Dollar als Plus in seine Bücher. (fm)