Menü

Zweite Beta von Windows XP im Anmarsch

vorlesen Drucken Kommentare lesen 377 Beiträge

Schon vor Wochen sollte die zweite Vorabversion von Windows XP, dem Nachfolger von Windows 9x/ME und 2000, herauskommen. Laut Microsoft-nahen Quellen soll es nun am heutige Freitag so weit sein. Das bestätigte letztlich auch Microsoft-Vize Brian Valentine in einem Interview mit eWeek. Die zweite Beta soll nicht nur an die eingetragenen Tester gehen, sondern auch für Abonnenten von Microsofts Technet und des Microsoft Developer Network (MSDN) erhältlich sein. Einen Zeitpunkt dafür nannte Microsoft bisher indes nicht.

Mit der zweiten Beta liefert Microsoft erstmals offiziell (Vorversionen kursieren schon seit einiger Zeit im Internet) die neue, "Luna" genannte Bedienoberfläche für Windows aus. Sie soll gerade Anfängern die Bedienung von Windows XP erleichtern. Neben einer neuen Optik soll XP aber auch viele funktionale Verbesserungen bringen, die sich vor allem auf Benutzungsdetails und zusätzliche Features beziehen, darunter einen aufgewerteten Media Player, den Internet Explorer 6 mit Privacy-Ergänzungen, Fernsteuerfunktionen sowie Mittel, um mehrere Benutzersitzungen über das Abmelden hinaus zu erhalten.

Die wohl wichtigste Neuerung bei Windows XP besteht darin, dass es nicht nur die Nachfolge von Windows 2000 antritt, sondern auch die DOS-basierten Windows-Varianten, sprich Windows 9x und ME, ablösen soll. Dazu will Microsoft zwei Varianten anbieten: Die Home Edition für den Privatanwender (Consumer) und die Professional Edition – wie bisher Windows 2000 Professional – eher für den geschäftlichen Einsatz.

Valentine plauderte dazu ein Detail aus, das bisher noch nicht bekannt war: Die Home Edition kommt als Update nur für Besitzer von Windows 9x/ME in Frage. Wer von NT4 oder Windows 2000 auf XP aktualisieren möchte, muss wohl die Professional Version erwerben. Interessant war auch Valentines Einschätzung, dass XP aus der Perspektive heutiger Windows-2000-Nutzer lediglich eine ".1"-Version sei, während es für Besitzer von Windows 9x/ME eines der wichtigsten Updates überhaupt darstelle.

Bis Windows XP endgültig in die Läden kommt, dürfte es jedoch noch einige Monate dauern. Microsoft selbst nennt derzeit als Zeitrahmen das zweite Halbjahr 2001. Insider gehen davon aus, dass Microsoft die Entwicklung mit aller Macht vorantreibt und versuchen wird, Windows XP in der gleichen Zeit wie seinerzeit ME auf den Markt zu bringen.

Die zweite Beta-Version soll gleichzeitig die letzte Vorabversion sein, bevor Microsoft den Entwicklungsprozess durch die Herausgabe von Release Candidates an ausgewählte Tester abschließt. Ein Previewprogramm für diejenigen, die Windows XP vor der endgültigen Fertigstellung ausprobieren wollen, möchte Microsoft ebenfalls auflegen. Laut Ankündigung erhalten die Teilnehmer auch einen Release Candidate. Auf seiner Web-Site nimmt Microsoft Registrierungen für das Previewprogramm entgegen. (ps)