Menü

Zweiter Anlauf für Grand Challenge

vorlesen Drucken Kommentare lesen 38 Beiträge

Die US-Forschungsagentur DARPA will den zweiten Versuch für eine Wettfahrt autonomer Roboter-Vehikel am 8. Oktober 2005 starten. Das Preisgeld für den Sieger wurde auf zwei Millionen US-Dollar verdoppelt. Die Regeln für die zweite Runde des Wettbewerbs werden allerdings noch diskutiert und sollen in Kürze auf der Projekt-Website veröffentlicht werden.

Beim ersten Grand Challenge im März sollten die Teilnehmer ein autonomes Fahrzeug ins Rennen schicken, das einen Kurs von etwa 160 Meilen quer durch die Wüste absolvieren kann. Das beste Fahrzeug kam jedoch nur rund 12 Kilometer weit.

Auch in Deutschland laufen Diskussionen über ein ähnliches Projekt, bei dem allerdings zunächst eine einheitliche Computerschnittstelle für die Fahrzeugsteuerung entwickelt werden soll. Als mögliches Testszenario für eine solche Schnittstelle wird dann unter anderem ein Rennen autonomer Fahrzeuge auf dem Nürburgring diskutiert. (wst)