Menü
heise-Angebot

c't Admin 2019 jetzt vorbestellen

Die Sonderausgabe enthält Handreichungen für Aushilfs- und Gelegenheits-Admins beim Umgang mit Netzwerktechnik, Servern und PCs im Heimnetz oder kleinen Firmen.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 18 Beiträge
Von

Das neue Sonderheft c't Admin richtet sich an alle, die sich gut mit der IT auskennen und in Familie, Verein oder Büro die Infrastruktur in Gang halten. Als Ratgeber unterstützt es bei Themen wie Windows-Einrichtung und -Vernetzung, Server-Administration und Server-Wahl, LAN-Aufrüstungen ohne neue Kabel oder auch Router-Optimierungen.

Einen großen Schwerpunkt des Sonderhefts c't Admin bilden Praxisbeiträge zum Arbeitspferd Windows: Dabei geht es um Vereinfachungen für den Admin-Alltag, also etwa automatisiertes Installieren, Einrichten privater Netzwerke, Client-Einbindung in Firmennetze oder den Fernzugriff auf Clients für die Reparatur und Wartung ohne aufwendige Anfahrt.

Immer wieder müssen Administratoren mehrere Arbeitsstationen nacheinander mit Windows einrichten. Solche repetitiven Aufgaben lassen sich auf Scripte abwälzen, die die immer gleichen Fragen anstatt des Administrators beantworten. Im Beispiel gehen wir ausführlich auf Windows 10 ein. Dabei erfahren Sie, wie eine Windows-Installation abläuft und wie Sie individuelle Installations-Images erstellen.

Per Remote-Desktop lassen sich PCs aus der Ferne warten. Weniger bekannt ist, dass diese Verbindung auch dafür genutzt werden kann, lokal installierte Software über den Fernzugriff zu verwenden. Wir zeigen, wie das geht.

Mit dem Update auf Version 1803 müssen Sie als Admin aktiv werden, wenn Sie bisher mit Heimnetzgruppen gearbeitet haben. In unserer Sonderausgabe lernen Sie, Netzwerkfreigaben einzurichten.

Auch das beste Arbeitspferd lahmt gelegentlich. Windows bringt aber Werkzeuge mit, die für bestimmte Problemlösungen maßgeschneidert sind. Einer dieser Nützlinge, das Mini-Betriebssystem Windows PE, steckt in jedem Windows 10. Wir zeigen, wie Sie diese praktische Wiederherstellungsumgebung optimal einsetzen.

Sonderheft c't Admin 2019 (7 Bilder)

Server zählen zu den wichtigsten Elementen eines Netzwerks – viele, wenn nicht alle Arbeitsprozesse gründen auf deren Datenbestand. Zu den wichtigsten Admin-Jobs zählt daher, den Server-Betrieb aufrechtzuerhalten. Wir helfen dabei mit Beiträgen zur Fernwartung von Server-Boards und zur Vorsorge gegen Platten- und Stromausfälle. Steht der Kauf eines neuen Servers an, unterstützen spezielle Artikel bei der Auswahl leistungsfähiger Server-Mainboards, Betriebssysteme und kompletter Geräte.

Server-Hardware wächst mit den Aufgaben normalerweise nicht mit, es sei denn, sie wird aufgerüstet. So lassen sich unerwünschte Wartezeiten vor dem Bildschirm verkürzen, etwa indem die Netzwerk-Infrastruktur vom gängigen Gigabit-Ethernet auf die moderne NBaseT-Technik mit 2,5, 5 oder 10 Gigabit/s aufgerüstet wird. Praktisch daran ist, dass NBaseT zumindest auf kürzeren Strecken keine neuen Kabel benötigt. Wir erklären die Voraussetzungen und testen Adapter sowie schnelle NAS-Geräte mit NBaseT-Schnittstellen.

Admins sind oft mit so vielen Aufgaben ausgelastet, dass sie sich ihre Zeit gut einteilen müssen. Dazu gehört immer die Frage: Richtet man Server selbst in seinem Netzwerk ein oder mietet man etwas preisgünstiges?

Selbstverwaltete Server kosten mehr Zeit, sind aber die bessere Wahl, wenn sie firmeneigene Ressourcen vorhalten sollen, etwa hausinterne Kundendatenbanken. Für eine einfache Internet-Präsenz bindet sich der Admin aber nicht so viel Arbeit ans Bein und nimmt lieber die Dienste eines Hosters in Anspruch. Wie unser Hosting-Schwerpunkt zeigt, sind für wenige Euro im Monat nicht nur Webdienste im Paket enthalten, sondern auch genügend Mail-Adressen für die ganze Firma. Wir haben aktuelle Angebote auf Zuverlässigkeit, Erreichbarkeit, Sicherheit und einfache Bedienung abgeklopft.

c't Admin gibt es sowohl auf Papier als auch in digitaler Form. Die Print-Ausgabe kostet 12,90 Euro, erscheint am 19.08.2019 und kann ab sofort im heise shop vorbestellt werden. Wer bis einschließlich 26. August 2019 bestellt, zahlt keine Versandkosten.

In digitaler Form kostet das Sonderheft 9,99 Euro. Es kann sowohl als PDF über den heise shop als auch direkt in unseren Android- und iOS-Apps erworben werden. Außerdem ist es bei Amazon erhältlich. (ilk)