Menü

c't Bankix und c't Surfix unterstützen UEFI Secure Boot

vorlesen Drucken Kommentare lesen 58 Beiträge

Es gibt zwei neue Versionen der Live-Linux-Distributionen c't Bankix und c't Surfix: Bei beiden kommt ein neuer Kernel aus der 3.5er-Reihe zum Einsatz, was die Unterstützung von USB-3.0-Controllern und anderer aktueller Hardware verbessert. Die neuen ISO-Images stehen auf den Projektseiten von c't zum Download.

Außerdem wurden beide Systeme um den von Microsoft signierten EFI-Bootloader Shim ergänzt: Mit dem aus Ubuntu 12.04.2 stammenden Programm booten c't Bankix und c't Sufix nun auch auf aktuellen Rechnern, die mit Windows 8 ausgeliefert wurden und bei denen die Secure-Boot-Funktion in UEFI eingeschaltet ist. Bislang musste für den Start der beiden Distributionen Secure Boot deaktiviert und vor der Rückkehr zu Windows 8 wieder aktiviert werden, um Probleme zu vermeiden. (mid)