Menü
heise-Angebot

c't Linux 2017 jetzt bestellbar

Hardware-Basteleien und Verschlüsselung zählen zu den Themenschwerpunkten, die das neueste Linux-Sonderheft der c't-Redaktion auszeichnen. Dazu kommen Praxistipps für den Linux-Alltag – etwa zu Google Drive, Systemd oder Secure Boot.

c't Linux 2017 jetzt bestellbar

c't Linux 2017 liegt ab 3. Dezember im Zeitschriftenhandel und ist im heise Shop bereits erhältlich.

Ein neues c't special Linux ist ab sofort im Heise-Shop vorbestellbar; die Digital-Version wird bereits jetzt ausgeliefert. Zu einem der Schwerpunkte des Hefts zählen Basteleien mit Linux und Hardware. Zwei Artikel zeigen etwa, wie Sie aus PC-Komponenten sparsame und leise Heimserver bauen – der eine lüfterlos, der andere mit ordentlich Speicherplatz.

c't Linux 2017 beschäftigt sich auch mit aktuellen Distributionen sowie Cloud- und Container-Techniken; ferner liefert das Heft allerlei Tipps für den Linux-Alltag.

Auf Wunsch verschlüsseln die zwei Server die Daten, um diese vor neugierigen Blicken zu schützen. Zwei weitere Artikel widmen sich der Verschlüsselung mit VeraCrypt und den Bordmitteln moderner Linux-Desktops.

Im Heft finden Sie zudem noch viele andere Themen, die sich um den Einsatz von Linux auf Heim- oder Firmen-PCs drehen. Die aus c't übernommenen, aber aktualisierten Artikel zeigen beispielsweise die Einbindung von Google Drive oder die Optimierung der Boot-Zeit mit Systemd. Außerdem erfahren Sie, wie Sie Secure Boot bei modernen Distributionen loswerden oder ein Live-Linux auf Ubuntu-Basis selber bauen. Auch der Raspi kommt nicht zu Kurz, denn den machen wir zu einem Sniffer, mit dem Sie Ethernet- und WLAN-Verbindungen belauschen können.

Die gedruckte Fassung des c't Linux 2017 ist ab dem 3. Dezember im Zeitschriftenhandel zu finden und kann ab sofort über den heise Shop zum Preis von 9,90 Euro vorbestellt werden; bei Bestellung bis zum 11. Dezember erfolgt der Versand innerhalb Deutschlands kostenlos. Die digitale Version des Magazins ist einen Euro günstiger; diese erhalten Sie schon jetzt über die c't-App oder als eMagazin bei Amazon und im heise Shop. (thl)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige