Menü
heise-Angebot

c't Projekte: Basteln mit Raspi, ESP und Co.

Das Sonderheft c't Projekte ist im Handel: Bau- und Programmiervorschläge mit Raspberry Pi, ESP, Arduino oder ATtiny leicht und preiswert nachbauen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 20 Beiträge
Von

Bastler und Computerfreaks wissen sie längst zu schätzen: Einplatinencomputer. Sie sind leistungsstark, flexibel und individuell einsetzbar. Mit einem Raspberry Pi, ESP, Arduino oder ATtiny lässt sich ein Mini-Server betreiben, eine WLAN-Klingel programmieren und sogar die Fritzbox steuern. Mit der richtigen Anleitung bauen Sie viele nützliche Gadgets, die Ihnen im Alltag ungeliebte Arbeiten abnehmen.

Die c't Redakteure haben im neuen Sonderheft spannende Projekte gebündelt, die Sie leicht und preiswert mit einem Raspberry Pi, ESP, Arduino oder ATtiny nachbauen können. Lassen Sie sich von den Projekt-Ideen inspirieren, lassen Sie Ihr Zuhause wiederkehrende Arbeiten erledigen, sparen Sie Energie durch Sensoren und ausgefeilte Regeln oder experimentieren Sie mit IoT-Funknetzwerken wie LoRaWAN. In zahlreichen Bau- und Programmiervorschlägen finden Einsteiger wie Fortgeschrittene Anleitungen zum Nachbau und Anregungen für eigene Ideen.

c't Projekte 2019 (6 Bilder)

Inhaltsverzeichnis

Für Kids und Programmierneulinge sind die Miniplatinen übrigens die ideale Plattform, um bei ersten Programmierversuchen schnell Erfolge zu feiern. Noch vor einigen Jahren erforderte das Basteln mit Mikrokontrollern Spezialwissen und Programmierkenntnisse und war somit Computer-Freaks vorbehalten. Inzwischen haben zahlreiche einsteigerfreundliche Einplatinencomputer das Basteln vereinfacht. Wie diese aufgebaut sind und wie sie funktionieren, erklären wir im Beitrag "Grundlagen zum Raspberry Pi".

Unsere kleinen Projekte richten sich an Lernende und Programmierneulinge. Zum Beispiel Eltern, die mit ihren Kindern oder Lehrer, die mit ihren Schülern ins Programmieren einsteigen wollen, sind hier genau richtig. Die Projekte kann man leicht nachbauen. Wer noch nie programmiert hat oder Einsteigern die Grundkonzepte der Programmierung vermitteln will, bekommt einen ausführlichen Überblick über einfache Code-Editoren für Kinder und Einsteiger. Mit ihrer einfachen Handhabung sollen sie Interesse am Programmieren wecken, indem sie zu schnellen Erfolgen verhelfen.

  • Raspberry Pi-Projekte für Zuhause: Drucken & scannen • Raspi als digitaler Bilderrahmen • Erste Projekte mit Docker • Netzwerktester
  • Smart-Home mit dem Raspi: Open Source ersetzt China-Cloud • Gadgets mit Apple HomeKit verbinden
  • Kaufberatung 3D-Drucker: Welches Gerät passt zu mir? • Eigene 3D-Objekte entwickeln
  • Nützliche Gadgets im Eigenbau: WLAN-Klingel • Briefkastensensor • Sprach-Assistent ohne Cloud • Lampen steuern mit Zigbee-Bridge • Feinstaubmessung • Raspi-USV

c't Projekte gibt es sowohl auf Papier als auch in digitaler Form. Die Print-Ausgabe kostet 12,90 Euro, erscheint am 15.07.2019 und kann ab sofort im heise shop vorbestellt werden. Wer bis einschließlich 22. Juli 2019 bestellt, zahlt keine Versandkosten.

In digitaler Form kostet das Sonderheft 9,99 Euro. Es kann sowohl im PDF-Format über den heise Shop als auch direkt in unseren Android- und iOS-Apps erworben werden.

Außerdem ist das Sonderheft c't Projekte bei Amazon erhältlich. (ilk)