Menü
heise-Angebot

c't Projekte: Smart-Home mit Raspi, ESP und Co.

Mit c't Projekte basteln Sie sich Ihr eigenes intelligentes System für Ihr Heim.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von

Einplatinencomputer sind wahre Multitalente. Mit einem Raspberry Pi, ESP, Arduino oder ATtiny lässt sich ein Mini-Server betreiben, eine WLAN-Klingel programmieren und sogar die Fritzbox steuern. Gerade mal so groß wie eine Kreditkarte lassen sich mit ihnen großartige Projekte umsetzen. Kreative Bastelköpfe profitieren von der vielfältigen Hard- und Softwarelandschaft, die sich rund um die Mini-PCs entwickelt hat. c't Projekte 2019 führt in diese Welt ein, stellt Plattformen vor und vermittelt Know-How für anspruchsvollere Projekte. In zahlreichen Bau- und Programmiervorschlägen finden Einsteiger wie Fortgeschrittene Anleitungen zum Nachbau und Anregungen für eigene Ideen.

Mit einem Raspberry Pi basteln Sie sich Ihr eigenes intelligentes System für Ihr Heim. Mit Hardwareunterstützung und Internetanbindung bietet es schließlich ein voll-funktionsfähiges System zu einem unschlagbar günstigen Preis. In diesem Sonderheft lernen Sie unter anderem, wie Sie ausgefeilte Regeln für die Hausautomatisierung mit Node-Red erstellen und über welches Protokoll Sie alle Geräte kommunizieren lassen. Über IoT-Funknetzwerke steuern Sie Ihre Heizung, mit Zigbee Ihre Beleuchtung aus der Ferne. Diese Eigenbau-Projekte machen nicht nur Spaß, sie helfen auch Energie zu sparen. Erfahren Sie außerdem, wie Sie die Fritzbox vielseitig ins Smart-Home integrieren und mit Apple-Geräten Ihre smarte Technik steuern können. Lassen Sie sich von den Projekt-Ideen inspirieren und lassen Sie Ihr Zuhause wiederkehrende Arbeiten erledigen.

c't Projekte 2019 (6 Bilder)

Inhaltsverzeichnis

Viele der Projekte setzen Grundkenntnisse voraus. Andere führen in die Programmierung ein und bieten deshalb vor allem Kindern und Programmierneulingen einen leichten Einstieg in die Elektronik. An sie richten sich die kleinen Projekte, die sich leicht nachbauen lassen. Wer ganz von vorn beginnt, bekommt in der c't Projekte wichtige Grundlagen vermittelt, lernt den technischen Aufbau eines Raspberry-Pi und erhält einen ausführlichen Überblick über einfache Code-Editoren für Kinder und Einsteiger.

In den Beiträgen geht es um die Lösung von Alltagsproblemen mit digitalen Werkzeugen, um Software, Hardware, Protokolle und konkrete Szenarien. Magische Fähigkeiten müssen Sie nie mitbringen, einen Lötkolben brauchen Sie nur selten, Begeisterungsfähigkeit für technische Probleme dagegen ist Voraussetzung. Die c't Redakteure haben in diesem Sonderheft spannende Projekte gebündelt, die Sie leicht und preiswert mit einem Raspberry Pi, ESP, Arduino oder ATtiny nachbauen.

  • Raspberry Pi-Projekte für Zuhause: Drucken & scannen • Raspi als digitaler Bilderrahmen • Erste Projekte mit Docker • Netzwerktester
  • Smart-Home mit dem Raspi: Open Source ersetzt China-Cloud • Gadgets mit Apple HomeKit verbinden
  • Kaufberatung 3D-Drucker: Welches Gerät passt zu mir? • Eigene 3D-Objekte entwickeln
  • Nützliche Gadgets im Eigenbau: WLAN-Klingel • Briefkastensensor • Sprach-Assistent ohne Cloud • Lampen steuern mit Zigbee-Bridge • Feinstaubmessung • Raspi-USV

c't Projekte gibt es sowohl auf Papier als auch in digitaler Form. Die Print-Ausgabe kostet 12,90 Euro, und ist ab dem heutigen 15. Juli 2019 im stationären Handel zu bekommen; es kann auch im heise shop bestellt werden. Wer bis einschließlich 22. Juli 2019 bestellt, zahlt keine Versandkosten.

In digitaler Form kostet das Sonderheft 9,99 Euro. Es kann sowohl im PDF-Format über den heise Shop als auch direkt in unseren Android- und iOS-Apps erworben werden.

Außerdem ist das Sonderheft c't Projekte bei Amazon erhältlich. (ilk)