Menü

c't magazin.tv: DVD-Brenner -- extra schnell und extra groß

vorlesen Drucken Kommentare lesen 108 Beiträge

In den Entwicklungslabors der Brennerhersteller qualmt es derzeit: Der Fortschritt bei den optischen Speichermedien ist rasant. Waren vor einigen Wochen noch die 8-Fach-DVD-Brenner das Maß aller Dinge, werden mit den 16-Fach-Brennern neue Geschwindigkeitsrekorde gebrochen. Außerdem kommen immer mehr der sogenannten Double-Layer-Brenner auf den Markt. Mit dieser neuen Technik können nicht nur 4,7 GByte, sondern 8,5 GByte auf eine Silberscheibe gebannt werden. Damit kann man sich beim Kopieren von Film-DVDs das umständliche Aussortieren von Menüpunkten sparen -- und sie einfach eins-zu-eins auf eine DVD brennen. Doch das hohe Entwicklungstempo fordert auch seinen Tribut: Die Brennqualität gerät schnell unter die Räder. Eine Kaufberatung zu DVD-Brennern bringt c't magazin.tv in der aktuellen Sendung, die morgen um 12:30 Uhr im hessen fernsehen ausgestrahlt wird.

Wenn zwei sich streiten, ärgert sich der Dritte: Die Rubrik Vorsicht Kunde! beschäftigt sich mit den Querelen zwischen dem Webhoster Strato und dem US-Unternehmen Network Solutions. Denn wer einen Internetauftritt haben möchte, braucht eine Internetadresse -- die bekommt man normalerweise von einem Webhoster wie Strato, der sich wiederum die Domains bei einem weiteren Dienstleister zur Registrierung der Internetadressen anmietet. Eigentlich ganz einfach, sollte man meinen. Doch dass so ein Dreiecksmietverhältnis seine Tücken haben kann, zeigt das Beispiel des Webhosters Strato.

Die Sendung von c't magazin.tv befasst sich zudem mit günstigen Notebooks für jede Gelegenheit. Schon ab 700 Euro kann man heutzutage ein mobiles System haben. In Zeiten knapper Kassen liegen billige Notebooks klar im Trend -- ob bei Aldi, Lidl, Mediamarkt oder Tchibo. Doch genauso wie bei billigen Möbeln, Wein oder Autos gilt: Bei allzu günstigen Angeboten lohnt es sich genauer hinzuschauen. Denn so manches Schnäppchen entpuppt sich später als teurer Reinfall. Schlechter Service, hohe Geräuschentwicklung und extrem kurze Akkulaufzeiten können den Spaß verderben.

Künftig strahlt neben dem hessen fernsehen, RBB und German TV auch der MDR immer Dienstags c't magazin.tv aus; die aktuelle Sendung von morgen bringt der MDR am 29. Juni um 13 Uhr. Zusätzlich bringt der Digital-Kanal Eins Extra der ARD diese Sendung am Dienstag um 15 Uhr.

Samstag 12:30 hessen fernsehen
Montag 9:20 hessen fernsehen
Dienstag 9:15 German TV
9:20 hessen fernsehen
13:00 MDR
15:00 Eins Extra
15:05 hessen fernsehen
15:15 German TV
22:30 hessen fernsehen
Freitag 13:30 rbb

Sendetermine
(Die Beiträge sind als Realvideostream ab Mittwoch verfügbar.) (jk)