Menü

c't musik kreativ: Neues Sonderheft für Musiker

Die Sonderausgabe der c't enthält Tutorials zu Musikproduktion und modulare Synthesizer, inkl. Cubase LE und Bitwig Studio 8-Track 2.4 samt neuer Workshops.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 5 Beiträge
c't musik kreativ: Neues Sonderheft für Musiker

(Bild: heise)

Das Computermagazin c't veröffentlicht in der kommenden Woche ein neues Sonderheft c't musik kreativ. Der Ratgeber für das Heimstudio richtet sich an Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis, die vornehmlich am Computer Musik produzieren.

Einen umfangreichen Schwerpunkt der Sonderausgabe bilden modulare Synthesizer: Wir erklären den kostenlosen Einstieg in die Welt der Klangsynthese anhand der Freeware VCV Rack, testen semi-modulare Hardware-Synthesizer auf Herz und Nieren und geben eine ausführliche Beratung zum Bau eines ersten Eurorack-Synthesizers – inklusive Tipps zur Modulauswahl und die Anbindung an den Rechner.

Weitere ausführliche Tutorials erklären die Musikprogrammierung mit Sonic Pi, geben einen Überblick über das Musikmachen am iPad und führen in das Aufnehmen und Mischen von 3D-Audio mittels Ambisonics ein.

Der große Testteil vergleicht über 50 Geräte und Programme: Audio-Interfaces für Einsteiger und Profis, High-End-Kopfhörer, Reverb- und Limiter-Plug-ins sowie Notensatz-Programme.

Der Inhalt zeigt die Themen im Heft im Überblick.

(Bild: heise)

Für die Produktion kompletter Songs und Dance-Tracks liegen dem Heft zwei komplette DAWs (Digital Audio Workstations) bei: Bitwig Studio 8-Track 2.42 deckt alles rund um elektronische Musik und Dance-Produktionen ab. Cubase LE richtet sich eher an klassische Songwriter, Komponisten und Mixer. Zwei neue umfangreiche Tutorials im Heft erklären den Einstieg in beide Programme und wie man ihre jeweiligen Stärken nutzt.

So stechen bei Bitwig die Synthesizer und die umfangreichen modularen Effekte heraus, während Cubase mit einer Arrangement-Hilfe und einem großen Mixer aufwartet. Einsteiger erhalten einen Überblick, wie sie mit Bitwig grundsätzlich an einen Dance-Track und dessen Abmischung herangehen und das umfangreiche Setup von Cubase meistern. Cubase LE läuft unter Windows und macOS, Bitwig Studio 8-Track unterstützt zusätzlich auch Linux (Ubuntu ab 17.04).

Die beiden aktuellen Programme sind einzeln nicht im Handel erhältlich. Wer später auf die größeren Versionen von Bitwig Studio und Cubase upgraden will, spart bares Geld: Bei Bitwig liegt die Ersparniss bei 40 Euro, bei Cubase zahlt man 50 Euro weniger beim Update auf die Elements-Version, 60 Euro weniger auf die Artist-Version und 110 Euro weniger auf die Pro Version.

Das Sonderheft c't musik kreativ können Sie ab sofort im heise online Shop versandkostenfrei bestellen. Das gedruckte Heft kostet 19,90 Euro, die elektronische PDF-Version 17,99 Euro.

Zudem wird das Heft ab dem 27. November im Bahnhofs-Buchhandel sowie bei einigen ausgewählten Zeitschriften-Händlern verfügbar sein. Sollten Probleme mit dem Download der Heft-Software auftreten, wenden Sie sich bitte per Mail an leserservice@heise.de. (hag)