Menü

c't uplink: Teslaspule selber bauen und "Apple" 3D-Drucker

Feuer speiende Drachen und Blitze schießende Teslaspulen: Im aktuellen c't-Podcast war dank der Kollegen von c't Hacks alles dabei. Schon mit kleinem Budget und ohne Vorwissen kann man sich seinen eigenen Blitzturm bauen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 58 Beiträge

c't uplink – der Podcast aus Nerdistan

Man soll ja nicht mit dem Feuer spielen, aber von Blitzen hat niemand etwas gesagt. Die Kollegen von c't Hacks trotzen gerne der Gefahr eines Stromschlags und haben sich ihre eigene Teslaspule gebaut. Das rund 30 Zentimeter hohe Türmchen scheint direkt aus einem 30er-Jahre Science-Fiction-Film zu stammen. Im Podcast c't uplink haben die c't-Hacks-Bastler das Gerät vorgeführt und damit entfernte Leuchtstoffröhren aktiviert, ohne sie per Kabel mit einer Stromquelle zu verbinden. Dazu gibts noch einen Ausblick auf die kommende Maker Faire und eine Diskussion zur Zuverlässigkeit und Präzision von 3D-Druckern.

Die aktuelle Ausgabe c't Hacks 2/14 zur Folge ist am Kiosk und im heise shop erhältlich.

Weitere Infos und die MP3 zum Download finden Sie im c't-Blog:

(hcz)

Anzeige
Anzeige