Menü

c't zockt LIVE: ARK: "Survival Evolved" - Drei gegen Dinos

Heute ab 17 Uhr gibts bei c't zockt LIVE Jurassic-Park-Feeling. Beim Überlebens-Action-Spiel "ARK: Survival Evolved" lebt man ständig in der Angst, beim Beerensammeln oder Hüttenbau plötzlich von einem hungrigen Raptor angefallen zu werden.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 30 Beiträge

Am heutigen Donnerstag um 17 Uhr begeben wir uns auf Reise in ein Land vor unserer Zeit und versuchen nicht zu verhungern, zu verdursten, zu erfrieren ... oder von Dinosauriern gefressen zu werden.

Das von Wildcard Studios ständig weiterentwickelte "ARK: Survival Evolved" verkaufte sich nach dem Start vor zwei Jahren als Early-Access-Titel innerhalb von 30 Tagen über eine Million mal. Zu den Leckerbissen gehören opulente Grafik, eine stetig wachsende Zahl von Dinosaurier-Arten, die sich auch zähmen lassen – und oft genug die Spieler selbst.

c't zockt Live: ARK (16 Bilder)

Beim Einstieg braucht es Glück und einen guten Spawn-Punkt im Süden, um die ersten Minuten zu überleben: Triceratops, Parasaurier und der schildkrötenartige Carbonemys sind Vegetarier.

Spieler können sich zusammenschließen, gemeinsame Fähigkeiten nutzen und gezähmte Dinos befehligen. Etwa 90 verschiedene Kreaturen aus der Dino-Epoche vor 60 Millionen Jahren, der Steinzeit und der Fantasie bevölkern die Welt von ARK und fast alle lassen sich zähmen.

Da uns in der vergangenen Woche die Osterferien einen Strich durch die Rechnung gemacht haben, holen wir die Session nun nach:

"ARK: Survival Evolved" gibt es als PC-Download bei Steam, für die Xbox One und für die Playstation 4. (rop)