dm steigt ins Online-Musikgeschäft ein

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 208 Beiträge
Von

Die Drogeriemarktkette dm steigt ins Online-Geschäft mit Audio-CDs ein. Als "erster Drogeriemarkt in Deutschland", so die Eigenbeschreibung, bietet dm unter dm-musicshop.de individuell zusammenstellbare Musik-CDs an. Wenige Tage nach der CD-Bestellung könne der Kunde die gebrannte CD in einem dm-Markt in seiner Nähe abholen oder per Post erhalten, hieß es bei dm.

Der Kunde könne aus mehr als 200.000 Musikstücken auswählen und außerdem ein individuelles CD-Cover gestalten. dm ist bereits mit einem Online-Fotoservice im Boomgeschäft mit der Digitalfotografie präsent; die Nutzerdaten für den Digitalfotoservice können auch für den Online-CD-Shop genutzt werden. Die Preise pro Song liegen laut Online-Katalog zwischen 95 Cent und 1,45 Euro.

Im ersten Halbjahr des Geschäftsjahrs 2005/06 (30. September) stieg der dm-Gruppenumsatz um 11,5 Prozent auf knapp 1,8 Milliarden Euro. Davon entfielen 1,3 Milliarden Euro auf Deutschland (plus 10,8 Prozent). In Deutschland und sieben weiteren europäischen Ländern beschäftigt dm in 1663 Filialen mehr als 23.000 Mitarbeiter. Im Inland sind über 14.500 Mitarbeiter in 834 Filialen tätig. (jk)