Cebit

e.Go Life: Elektro-Stadtauto soll 16.000 Euro kosten

Mit einer Reichweite von 100 km ist das Elektroauto e.Go Life als Stadtauto konzipiert. Zu haben sein soll es nächstes Jahr.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 275 Beiträge

(Bild: e.Go Mobile)

Von

e.Go Life heißt das Elektroauto, das die Aachener e.Go Mobile AG derzeit in Hannover auf der CeBIT in Halle 5 am Stand 38 zeigt. Ursprünglich als Leichtfahrzeug geplant, soll es ab Frühjahr 2018 als Voll-Pkw in Serie gebaut werden und 15.900 Euro kosten. Mit einer Reichweite von 100 km ist es als Stadtauto konzipiert, geht aus einer Mitteilung hervor.

Das Auto ist 3,38 m lang, 1,7 m breit und 1,57 m hoch und wiegt leer ohne Akku 650 kg. Vier Passagiere finden darin Platz. Das 48-V-Antriebssystem von Bosch soll eine Dauerleistung von 22 kW bringen, der Akku eine Kapazität von 14,4 kWh haben. In 4,9 Sekunden beschleunigt der e.Go Life von 0 auf 50 km/h. Ab Mai 2017 soll der e.Go Life bestellt werden können.

Elektroautos von e.Go Mobile (23 Bilder)

Seit dem 9. Mai wird der Elektrokompaktwagen e.Go Life in Serie gebaut.

(Bild: e.Go Mobile)

Elektroautos in Deutschland (54 Bilder)

Seat Mii electric, ein Stromer für die Stadt.
(Bild: heise online / Florian Pillau)

(anw)