Menü

eBay Deutschland startet mit Paypal

vorlesen Drucken Kommentare lesen 237 Beiträge

Deutsche eBay-Nutzer haben ab dem 22. Juni die Möglichkeit, den für einen per Auktion erworbenen Artikel geforderten Betrag mit dem unternehmenseigenen Online-Bezahlsystem Paypal anzuweisen. eBay bietet dabei einen umfassenden Käuferschutz bis zu einem Kaufpreis von 400 Euro ohne Selbstbeteiligung, sofern der Verkäufer die Bedingungen dafür erfüllt. Dazu muss er Inhaber eines Paypal-Kontos sein und mindestens 50 Auktionen erfolgreich abgeschlossen haben; die Quote der positiven Bewertungen muss 98 Prozent überschreiten.

Die Zahlung per Paypal ist immer kostenlos, die Gebühren fallen beim Empfänger an und sind abhängig vom Überweisungsweg. Sie betragen maximal 3,4 Prozent der Transfersumme zuzüglich 35 Cent. Diese Gebühren fallen zusätzlich zu den eBay-Gebühren an. In der Einführungsphase ist der Geldtransfer kostenlos, beim Eingang des Geldes per Banküberweisung sollen die Gebühren später unter einem Prozent liegen.

eBay reagiert mit diesem Schritt offensichtlich auf vermehrte Berichte über Betrugsfälle, bei denen unseriöse Verkäufer Geld einkassierten, jedoch die Ware nicht lieferten. Umfassende Informationen und Tipps zum Handel auf eBay finden Sie im c't-special 03/2004. (uma)