Menü

eBay beendet Werbevertrag mit AOL

vorlesen Drucken Kommentare lesen 87 Beiträge

Das Online-Auktionshaus eBay hat seine langjährige Werbepartnerschaft mit dem Medienkonzern AOL Time Warner beendet. Das Auktionshaus teilte mit, dass der Vertrag mit AOL "weder verlängert noch erneuert und fristgerecht zum 31. März 2003 beendet wird".

Nach der Übereinkunft hatte eBay die Möglichkeit erhalten, in den Print- und TV-Bereichen von Time Warner für seine Auktions-Plattform zu werben. Umgekehrt durfte auch AOL Werbeflächen auf den Auktionsseiten verkaufen. Die finanziellen Details der Vereinbarung wurden nicht bekannt. Klar ist nur, dass diese Vereinbarung immer weniger der Ausrichtung eBays entsprach. Zum einen ist der Anteil von Einnahmen aus Werbevermarktung bei dem Unternehmen von 13 Prozent (80,5 Millionen US-Dollar) in 2001 auf gerade noch 7 Prozent (54,9 Millionen US-Dollar) im vergangenen Jahr gefallen. Zum anderen droht AOL in einigen Bereichen eine Konkurrenz zu werden: US-Medien berichten, dass der Medienkonzern einen "Festpreis-Marktplatz" im Internet plant. (tol)