Menü

eBay steigert Umsatz um 35 Prozent

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 150 Beiträge

Meg Whitman, CEO des Internet-Auktionshauses eBay, blickt wieder einmal auf ein ihres Erachtens "exzellentes Quartal" zurück. Alle Sparten, also der "Internetmarktplatz", PayPal und Skype, hätten sich erfolgreich bewährt. Zusammen erzielten sie in den vergangenen drei Monaten 1,390 Milliarden US-Dollar (1,13 Milliarden Euro) Umsatz, 35 Prozent mehr als vor einem Jahr. Das Unternehmen hatte selbst 1,380 Milliarden US-Dollar Umsatz prognostiziert. Der Nettogewinn ging wegen Sonderposten von 256 Millionen auf 248 Millionen US-Dollar zurück. Der operative Gewinn stieg hingegen um 23 Prozent auf 322,6 Millionen US-Dollar.

Allein in den USA wuchs der Umsatz im Vorjahresquartalsvergleich um 30 Prozent auf 527 Millionen US-Dollar gegenüber einem Wachstum auf "internationalen Marktplätzen" um 25 Prozent auf 493 Millionen. Der Umsatz beim Bezahldienst PayPal stieg um 44 Prozent auf 335 Millionen US-Dollar und beim VoIP-Dienst Skype um 42 Prozent auf 35 Millionen US-Dollar.

Bei eBay tummelten sich zum Ende des vorigen Quartals 192,9 Millionen registrierte Nutzer, das sind 31 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Von diesen bietend, kaufend oder anbietend aktiv waren im Laufe der vergangenen zwölf Monate 75,4 Millionen, was einen Zuwachs von 25 Prozent bedeutet. Über eBay wurden in den vergangenen drei Monaten Waren im Gesamtwert von 12,5 Milliarden US-Dollar umgeschlagen, davon 4,3 Milliarden über Angebote mit Fixpreis.

Für das laufende Quartal erwartet eBay einen Umsatz etwa um 1,37 Milliarden bis 1,415 Milliarden US-Dollar, im gesamten Jahr sollen 5,7 Milliarden US-Dollar herauskommen. Analysten hatten den Gesamtjahresumsatz höher veranschlagt. Die eBay-Aktie – zum Handelsschluss gestern noch bei 40,35 und somit 1,47 US-Dollar im Plus – rutschte nachbörslich auf etwa 38,50 US-Dollar ab.

Umsatz- und Gewinnentwicklung bei eBay in US-Dollar

Quartal Umsatz Gewinn/
Verlust
3/00 113,4 Mio. 19,1 Mio.
4/00 134 Mio. 23,9 Mio.
1/01 154,1 Mio. 30,6 Mio.
2/01 180,9 Mio. 24,6 Mio.
3/01 194 Mio. 34,9 Mio.
4/01 219,4 Mio. 25,9 Mio.
1/02 245 Mio. 47,6 Mio.
2/02 266 Mio. 54,3 Mio.
3/02 288,8 Mio. 61 Mio.
4/02 413,9 Mio. 87 Mio.
1/03 476,5 Mio. 104,02 Mio.
2/03 509,3 Mio. 91,8 (109,7 *) Mio.
3/03 530,9 Mio. 103,3 Mio.
4/03 648,4 Mio. 142,5 Mio.
1/04 756,2 Mio. 200,1 Mio.
2/04 773,4 Mio. 190,4 Mio.
3/04 805,87 Mio. 182,35 Mio.
4/04 935,78 Mio. 205,38 Mio.
1/05 1.031,73 Mio. 256,29 Mio.
2/05 1.086,30 Mio. 291,56 Mio.
3/05 1.106 Mio. 255 Mio.
4/05 1.329 Mio. 279,3 Mio.
1/06 1.390 Mio. 248,3 Mio.
* Vor der Korrektur wegen Belastungen durch die Verurteilung im Patentverfahren
Anzeige
Anzeige