Menü

eBay steigert Umsatz und Gewinn

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 65 Beiträge
Von

eBay Inc., Betreiber des gleichnamigen Online-Marktplatzes, konnte in den vergangenen drei Monaten zwar seinen Umsatz und Gewinn wieder einmal enorm steigern, erreichte aber mit 27 Cent je Aktie Gewinn lediglich die Vorhersagen der Marktbeobachter. Insofern sprechen manche von ihnen von "normalen" oder "mittelmäßigen Zahlen". Für CEO Meg Whitman ist die Sache hingegen anscheinend klar. Wieder einmal habe ihr Unternehmen ein "großartiges Quartal" hingelegt. Weiter spricht Whitman von einem "robusten Ergebnis", eBay sei für das laufende Weihnachtsquartal gut positioniert.

In Zahlen ausgedrückt: Der Umsatz wuchs gegenüber dem Vergleichsquartal des Vorjahres um gut 150 Millionen US-Dollar auf 806 Millionen US-Dollar an, während der Nettogewinn um knapp 40 Millionen US-Dollar gesteigert werden konnte. Damit hat das Unternehmen seine eigenen Erwartungen von 770 Millionen US-Dollar Umsatz und 24 bis 25 Cent Gewinn je Aktie übertreffen können.

Die finanzielle Steigerung kommt nicht von ungefähr, denn Ende des vergangenen Quartals zählte eBay 125 Millionen registrierte Nutzer, also 46 Prozent mehr als im dritten Vierteljahr 2003. Von diesen waren 51,7 Millionen aktive Nutzer, also solche, die geboten, gekauft oder verkauft haben. Hier gab es ein Wachstum von 38 Prozent. 348 Millionen Angebote listete die Online-Verkauftsplattform, mit denen insgesamt 8,3 Milliarden US-Dollar umgesetzt wurden. Das bedeutet eine Steigerung von 44 beziehungsweise 48 Prozent.

Der Internet-Zahlungsdienstleister PayPal, den eBay im Juli 2002 übernommen hat, zählte 56,7 Millionen Konten und damit 61 Prozent mehr als vor einem Jahr. Über ihn wurden Bezahlungen im Gesamtwert von 4,6 Milliarden US-Dollar oder 52 Prozent mehr als vor einem Jahr abgewickelt.

Vor diesem Hintergrund erhöhte eBay seine Prognosen sowohl für das laufende Quartal als auch für das gesamte Geschäftsjahr. Zum Jahresschlussviertel erwartet das Unternehmen mit 915 Millionen US-Dollar Umsatz knapp 30 Millionen mehr als zuvor. Im gesamten Jahr 2004 soll der Umsatz sich auf 3,25 Milliarden US-Dollar summieren. Hier korrigierte eBay seine Prognose um 65 Millionen US-Dollar nach oben. Am gestrigen Handelstag in New York hatte die eBay-Aktie bis zum Schluss 1,09 US-Dollar auf 91,36 verloren. Nachbörslich zog das Papier auf 93,50 US-Dollar an.

Umsatz- und Gewinnentwicklung bei eBay in US-Dollar

Quartal Umsatz Gewinn/
Verlust
3/00 113,4 Mio. 19,1 Mio.
4/00 134 Mio. 23,9 Mio.
1/01 154,1 Mio. 30,6 Mio.
2/01 180,9 Mio. 24,6 Mio.
3/01 194 Mio. 34,9 Mio.
4/01 219,4 Mio. 25,9 Mio.
1/02 245 Mio. 47,6 Mio.
2/02 266 Mio. 54,3 Mio.
3/02 288,8 Mio. 61 Mio.
4/02 413,9 Mio. 87 Mio.
1/03 476,5 Mio. 104,02 Mio.
2/03 509,3 Mio. 91,8 (109,7 *) Mio.
3/03 530,9 Mio. 103,3 Mio.
4/03 648,4 Mio. 142,5 Mio.
1/04 756,2 Mio. 200,1 Mio.
2/04 773,4 Mio. 190,4 Mio.
3/04 805,87 Mio. 182,35 Mio.
* Vor der Korrektur wegen Belastungen durch die Verurteilung im Patentverfahren