Menü

eBay übertrifft Gewinnprognose

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 191 Beiträge

Die Geschäfte bei eBay laufen anscheinend prächtig. Das Online-Auktionshaus erwartet für das abgelaufene zweite Quartal 266 Millionen US-Dollar Umsatz und einen Nettogewinn von 54,3 Millionen US-Dollar oder 19 US-Cent pro Aktie. Ursprünglich war das Unternehmen von einem Umsatz zwischen 260 Millionen und 265 Millionen US-Dollar und einem Gewinn von 17 US-Cent pro Aktie ausgegangen. Falls sich die Zahlen bis zur Bekanntgabe des endgültigen Ergebnisses am 18. Juli bestätigen, wird eBay einen neuen firmeninternen Umsatz- und Gewinnrekord aufstellen.

Dieser stammt aus dem ersten Quartal 2002, in dem eBay 245 Millionen US-Dollar umsetzte und 47,6 Millionen US-Dollar Nettogewinn einstreichen konnte. Das Unternehmen begründet das äußerst positive Ergebnis mit dem Anstieg der Transaktionen innerhalb der USA um 48 Prozent. Das Auslandsgeschäft legte gegenüber der Vorjahresvergleichszeit sogar um 148 Prozent zu.

eBay wird durch die Übernahme von PayPal seinen Umsatz wohl demnächst noch einmal sprunghaft steigern können. Der Internet-Zahlungsdienstleister erwartet für das zweite Quartal einen Umsatz von 53 Millionen bis 54 Millionen US-Dollar und einen Pro-Forma-Gewinn von acht bis neun Cents je Aktie. Das gesamte Zahlungsvolumen wird voraussichtlich 1,61 Milliarden bis 1,63 Milliarden US-Dollar erreichen. Die Gesellschaft bietet ihr Zahlungssystem in 38 Ländern an. (anw)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige