Menü

eBay wächst weiter

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 73 Beiträge
Von

eBay schaffte erneut ein Rekordquartal und strafte damit zumindest vorerst alle Bedenkenträger unter den Analysten Lügen, die die Erfolgsgeschichte des Online-Auktionshauses schon durch die wachsende Konkurrenz etwa von Google am Ende sahen. Der Umsatz bei eBay im dritten Geschäftsquartal kletterte im Vergleich zum gleichen Vorjahresquartal um 31 Prozent auf 1,449 Milliarden US-Dollar, der Nettogewinn stieg, auch begünstigt durch niedrigere Steuerzahlungen, um 10 Prozent auf 280,9 Millionen US-Dollar. Im Vorjahresquartal verbuchte eBay die Kosten für Aktienoptionsprogramme noch nicht, unter Ausschluss dieser Kosten wäre der Gewinn im abgeschlossenen Quartal um 30 Prozent gestiegen.

Besonders der Bezahlservice Paypal trug mit einem Umsatzzuwachs von 41 Prozent auf 247 Millionen US-Dollar zum Ergebnis bei; zum Ende des Quartals konnte eBay 123 Millionen Paypal-Accounts verzeichnen, ein Zuwachs von 41 Prozent im Jahresvergleich. Die Umsätze, die mittels der "Marktplätze" erzielt wurde, kletterten um 22 Prozent auf 1,05 Milliarden US-Dollar; die Anzahl der registrierten User auf der eBay-Plattform wuchs um 26 Prozent auf 212 Millionen, die im Quartal 584 Millionen neue Einträge bei den Online-Auktionen einbrachten. Mit dem VoIP-Service Skype erzielte eBay einen Umsatz von 50 Millionen US-Dollar (ein Plus von 13 Prozent) bei 136 Millionen registrierten Usern (plus 20 Prozent) – Geld verdient eBay mit Skype allerdings noch nicht. Meg Whitman, Chefin von eBay, ist sich aber sicher, dass Skype im kommenden Geschäftsjahr zumindest keinen Verlust mehr macht.

Umsatz- und Gewinnentwicklung bei eBay in US-Dollar

Quartal Umsatz Gewinn/
Verlust
3/00 113,4 Mio. 19,1 Mio.
4/00 134 Mio. 23,9 Mio.
1/01 154,1 Mio. 30,6 Mio.
2/01 180,9 Mio. 24,6 Mio.
3/01 194 Mio. 34,9 Mio.
4/01 219,4 Mio. 25,9 Mio.
1/02 245 Mio. 47,6 Mio.
2/02 266 Mio. 54,3 Mio.
3/02 288,8 Mio. 61 Mio.
4/02 413,9 Mio. 87 Mio.
1/03 476,5 Mio. 104,02 Mio.
2/03 509,3 Mio. 91,8 (109,7 *) Mio.
3/03 530,9 Mio. 103,3 Mio.
4/03 648,4 Mio. 142,5 Mio.
1/04 756,2 Mio. 200,1 Mio.
2/04 773,4 Mio. 190,4 Mio.
3/04 805,87 Mio. 182,35 Mio.
4/04 935,78 Mio. 205,38 Mio.
1/05 1.031,73 Mio. 256,29 Mio.
2/05 1.086,30 Mio. 291,56 Mio.
3/05 1.106 Mio. 255 Mio.
4/05 1.329 Mio. 279,3 Mio.
1/06 1.390 Mio. 248,3 Mio.
2/06 1.411 Mio. 249,9 Mio.
3/06 1.449 Mio. 280,9 Mio.
* Vor der Korrektur wegen Belastungen durch die Verurteilung im Patentverfahren