heise-Netze-Konferenz 2012: BYOD - Fremde Geräte im Netz

heise Netze veranstaltet seine 6. Konferenz, die sich diesmal mit fremden Geräten im eigenen Netzwerk beschäftigt. Es geht dabei nicht nur um die mobilen Gadgets, die beim Thema "Bring Your Own Device" sonst im Fokus stehen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 37 Beiträge
Von

Bei aktuellen Buzzword "Bring Your Own Device" (BYOD) denkt der Admin reflexmäßig an Smartphones im Unternehmeneinsatz. Dabei betrifft das Konzept, Geräte des Nutzers ins Netz zu lassen, auch Notebooks und per VPN eingebundene private PCs. Der Admin muss dabei einen Ausgleich zwischen Netzwerksicherheit, Datenschutz, Kontrolle über die Geräte und Benutzbarkeit der Anwendungen finden.

Die traditionelle Herbstkonferenz von heise Netze bietet dieses Jahr praxiserprobtes Wissen zum Thema "Bring Your Own Device" an. Erfahrene Autoren der Heise-Medien präsentieren es in herstellerunabhängigen Vorträgen.

Die Tagesveranstaltung kombiniert ein Vortragsprogramm mit einem lockeren abendlichen Get-Together, das Gelegenheit zum zwanglosen Austausch mit Referenten und anderen Teilnehmern bietet. Sie wird an vier Orten im Bundesgebiet angeboten:

  • Hamburg: Mittwoch, 07. November 2012
  • München: Dienstag, 13. November 2012
  • Stuttgart: Donnerstag, 15. November 2012
  • Köln: Donnerstag, 29. November 2012

Die Teilnahmegebühr beträgt 479 Euro (plus MWSt.). Frühbucher, die sich bis zum 25. September anmelden, erhalten einen Rabatt von 15 Prozent. Einen zusätzlichen Rabatt von 10 Prozent gibt es für Teilnehmer früherer Konferenzen und Abonnenten unserer Zeitschriften c't, iX und Technology Review. Interessierte können sich online anmelden. (je)