Menü

#heiseshow: 10 nm vs. 7 nm, mehr Kerne – Wie ist der Stand bei Prozessoren?

Immer wieder verschoben, aber nun soll er anstehen: Der nächste Wechsel auf kleinere Strukturbreiten bei der Chipfertigung. Aber wie sieht es da insgesamt aus?

vorlesen Drucken Kommentare lesen 149 Beiträge

Bei den Prozessoren steht der nächste große Sprung bevor: Intel will Ende des Jahres endlich 10-Nanometer-Chips in großen Stückzahlen herstellen. AMD will das mit den trotz der geringeren Strukturbreite vergleichbaren 7-Nanometer-Produkten schon vorher schaffen. Auf dem Weg dahin gab und gibt es jede Menge Hindernisse, was vor allem bei Intel immer wieder für Verschiebungen sorgte. Gleichzeitig kommt Intel bei dem Herstellen seiner Produkte nicht nach und muss AMD Marktanteile überlassen. Anlass genug für einen Überblick über den Chip-Markt.

Wie ist die Situation bei Prozessoren: Wo stehen Intel und AMD aktuell? Welche Schwierigkeiten sorgen für die Verspätungen beim Wechsel zu den kleineren Strukturbreiten? Welche Innovationen gibt es und wie unterscheiden sich die beiden Marktführer? Was bedeutet das alles für Verbraucher? Zuletzt hat Intel Achtkerner auch für Notebooks vorgestellt: Welchen Vorteil hat das, wann und wie lange ist es sinnvoll, immer mehr Kerne zu verbauen? Was bedeutet der immer weiter schrumpfende Markt an Deskop-PCs für die Chiphersteller?

Darüber und über viele weitere Fragen auch der Zuschauer sprechen Jürgen Kuri (@jkuri) und Martin Holland (@fingolas) aus dem Newsroom von heise online live mit Christof Windeck aus der c't-Redaktion in einer neuen Folge der #heiseshow.

#heiseshow: Technik-News & Netzpolitik

Donnerstags. 12 Uhr. Live. heise online spricht mit Gästen über aktuelle technische Entwicklungen und Netzpolitik. Über Tweets mit dem Hashtag #heiseshow kann vor, während und nach der Sendung mitdiskutiert werden. Die #heiseshow gibt es ...

mehr anzeigen

Fragen an die Moderatoren und Gäste können während der Sendung im Youtube-Chat, im heise-Forum, bei Facebook oder auf Twitter (Hashtag #heiseshow) gestellt werden.

Fragen und Kommentare, die nicht während der Live-Sendung an uns gesendet werden, notieren wir uns. Wir versuchen, diese in die aktuelle Sendung einzubinden. Auch sind Themenvorschläge für die nächste Ausgabe zwischen den Sendungen jederzeit willkommen.

Die #heiseshow wird jeden Donnerstag um 12 Uhr live auf heise online gestreamt. Das Moderatoren-Team bestehend aus Kristina Beer (@bee_k_bee), Martin Holland (@fingolas) und Jürgen Kuri (@jkuri) leitet im Wechsel die auf rund 30 Minuten angelegte Talkshow, in der mit Kolleginnen und Kollegen sowie zugeschalteten Gästen aktuelle Entwicklungen besprochen werden.

Nach der Live-Übertragung ist die Sendung jeweils auch zum Nachschauen und -hören verfügbar.

Die Folgen stehen wahlweise zum Nachhören oder Nachgucken in SD (360p) respektive HD (720p) bereit. Die Links der RSS-Feeds finden Sie auch im nebenstehenden Dossier-Kasten. (mho)