Menü

#heiseshow: 3D-Drucker in bezahlbar – Wie sieht's aus nach dem Hype?

Mit dem MakerBot Cupcake CNC kam vor zehn Jahren der erste bezahlbare 3D-Drucker auf den Markt – es folgte ein Hype. Aber was ist daraus geworden?

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 75 Beiträge
Von

Vor zehn Jahren nahm der Hype um 3D-Drucker an Fahrt auf, inzwischen ist es aber wieder ruhiger geworden um die Technik. Während die einen diese Ruhe als Anlass nehmen, einen Abgesang auf die Hoffnungen rund um 3D-Drucker anzustimmen, wollen die anderen einfach nur in Ruhe 3D-drucken. So sorgt die unterschiedliche Perspektive offenbar für sehr unterschiedliche Einschätzungen des Zustands von 3D-Druck.

In der #heiseshow versuchen wir deshalb eine Bestandsaufnahme und wollen über verschiedene Fragen sprechen, die sich stellen: Was ist aus dem Hype geworden, wie steht es um 3D-Drucker? Warum ist die so oft beschworene Revolution bislang ausgeblieben? Wo werden 3D-Drucker alles eingesetzt und was wird damit am häufigsten hergestellt? Was können die Geräte für den Hausgebrauch, wie teuer sind die gegenwärtig? Was haben die Hersteller vor, was wünschen sich die Nutzer am sehnlichsten? Wie ist die Bilanz der vergangenen zehn Jahre seit Beginn des Vertriebs des ersten "günstigen 3D-Druckers"?

Darüber und über viele weitere Fragen auch der Zuschauer spricht Martin Holland (@fingolas) mit Peter König, dem stellvertretenden Chefredakteur des Make: Magazins in einer neuen Folge der #heiseshow.

#heiseshow: Technik-News & Netzpolitik

Donnerstags. 12 Uhr. Live. heise online spricht mit Gästen über aktuelle technische Entwicklungen und Netzpolitik. Über Tweets mit dem Hashtag #heiseshow kann vor, während und nach der Sendung mitdiskutiert werden. Die #heiseshow gibt es ...

mehr anzeigen

Fragen an die Moderatoren und Gäste können während der Sendung im Youtube-Chat, im heise-Forum, bei Facebook oder auf Twitter (Hashtag #heiseshow) gestellt werden.

Fragen und Kommentare, die nicht während der Live-Sendung an uns gesendet werden, notieren wir uns. Wir versuchen, diese in die aktuelle Sendung einzubinden. Auch sind Themenvorschläge für die nächste Ausgabe zwischen den Sendungen jederzeit willkommen.

Die #heiseshow wird jeden Donnerstag um 12 Uhr live auf heise online gestreamt. Das Moderatoren-Team bestehend aus Kristina Beer (@bee_k_bee), Martin Holland (@fingolas) und Jürgen Kuri (@jkuri) leitet im Wechsel die auf rund 30 Minuten angelegte Talkshow, in der mit Kolleginnen und Kollegen sowie zugeschalteten Gästen aktuelle Entwicklungen besprochen werden.

Nach der Live-Übertragung ist die Sendung jeweils auch zum Nachschauen und -hören verfügbar.

Die Folgen stehen wahlweise zum Nachhören oder Nachgucken in SD (360p) respektive HD (720p) bereit. Die Links der RSS-Feeds finden Sie auch im nebenstehenden Dossier-Kasten. (mho)