#heiseshow: Disney+ in Deutschland – geht's jetzt Netflix an den Kragen?

Disney+ ist einer der heißesten Anwärter auf den Thron im Streaming-Markt. Mitten in der Pandemie erreicht der Dienst Deutschland. Zeit für einen Überblick.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 137 Beiträge
Von

Schon länger hat sich abgezeichnet, dass 2020 das Jahr des Videostreamings werden würde und dann verbannt die Coronavirus-Pandemie auch noch weite Teile der Menschheit in ihre Wohnungen. Seit Monaten kündigen Konzerne eigene Konkurrenten für die bisherigen Platzhirsche Netflix und Amazon Prime an, um sich ein Stück des schon vorher großen Kuchens zu sichern. Wer das geschafft hat, dürfte nun von den vielen Menschen profitieren, die zuhause sitzen.

Mit Disney+ ist einer der heißesten Kandidaten jetzt in Deutschland angekommen und bringt neben Star Wars und den Marvel-Inhalten auch jede Menge Serien und Filme für die Kinder. Anlass genug, über den Dienst zu sprechen sowie darüber, wie es beim Streaming insgesamt aussieht und was da noch kommt.

Wie umfangreich ist Disney+ und inwiefern ist es eine Alternative zu den etablierten Angeboten? Was ist für die Plattform angekündigt? Wie sieht es auf dem Streaming-Markt aus, welche Dienste gibt es hierzulande bereits, welche sollen noch kommen – und zwar wann? Was bedeutet das für die Konsumenten, die sich nun wieder entscheiden müssen? Was macht das mit dem Markt, wieviele Serien können überhaupt produziert werden? Wie wird sich der Markt und die Entertainment-Industrie in den kommenden Jahren verändern? Welche Auswirkungen hat die aktuelle Pandemie bereits, was ist bereits absehbar? Und ist es wirklich notwendig, dass die Streamingdienste ihre Bandbreite reduzieren? Sind die Netzkapazitäten so eng bemessen, dass es Schwierigkeiten gibt?

Darüber und über viele weitere Fragen auch der Zuschauer sprechen Jürgen Kuri (@jkuri) und Martin Holland (@fingolas) live und aus dem Homeoffice mit c't-Redakteur Nico Jurran (@NicoJurran) in einer neuen Folge der #heiseshow.

#heiseshow: Technik-News & Netzpolitik

Donnerstags. 12 Uhr. Live. heise online spricht mit Gästen über aktuelle technische Entwicklungen und Netzpolitik. Über Tweets mit dem Hashtag #heiseshow kann vor, während und nach der Sendung mitdiskutiert werden. Die #heiseshow gibt es ...

Fragen an die Moderatoren und Gäste können während der Sendung im Youtube-Chat, in unserem Twitch-Kanal (twitch.tv/heiseonline), im heise-Forum, bei Facebook oder auf Twitter (Hashtag #heiseshow) gestellt werden.

Fragen und Kommentare, die nicht während der Live-Sendung an uns gesendet werden, notieren wir uns. Wir versuchen, diese in die aktuelle Sendung einzubinden. Auch sind Themenvorschläge für die nächste Ausgabe zwischen den Sendungen jederzeit willkommen.

Die #heiseshow wird jeden Donnerstag um 12 Uhr live auf heise online gestreamt. Das Moderatoren-Team bestehend aus Kristina Beer (@bee_k_bee), Martin Holland (@fingolas) und Jürgen Kuri (@jkuri) leitet im Wechsel die auf rund 30 Minuten angelegte Talkshow, in der mit Kolleginnen und Kollegen sowie zugeschalteten Gästen aktuelle Entwicklungen besprochen werden.

Nach der Live-Übertragung ist die Sendung jeweils auch zum Nachschauen und -hören verfügbar.

Die Folgen stehen wahlweise zum Nachhören oder Nachgucken in SD (360p) respektive HD (720p) bereit. Die Links der RSS-Feeds finden Sie auch im nebenstehenden Dossier-Kasten. (mho)