Menü

#heiseshow: E-Mobilität auf der IAA – Geht's mit dem Verbrenner jetzt zuende?

Auf der IAA versprechen die Autohersteller nun Taten in Sachen Elektroautos. Wie ernst das wirklich ist und was das bedeutet, besprechen wir.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 437 Beiträge
Von

Die Internationale Automobil-Ausstellung IAA steht in diesem Jahr voll und ganz im Zeichen der Elektroautos und viele der gezeigten Modelle sollen auch tatsächlich in den Handel kommen. Auch angesichts der Proteste von Klimaschützern versichern die Hersteller, dass ihre Anstrengungen ernst gemeint sind und die Abkehr vom Verbrennungsmotor nun bevorsteht. So will Volkswagen mit dem ID.3 das E-Auto für die breite Masse auf den Markt bringen.

Aber wie ernst ist es den Herstellern wirklich und sind Kunden und Infrastruktur hierzulande wirklich auf einen groß angelegten Umstieg auf Elektroautos vorbereitet? Wie sehr dominieren Elektroautos tatsächlich die IAA und nicht nur die Berichterstattung darüber? Welchen Einfluss haben die Klimaproteste auf die Automobilbranche? Wie genau stellt man sich dort die nahe und fernere Zukunft der Mobilität vor? Und was halten eigentlich die Autofahrer von aktuellen Debatten zwischen "Klimaschock" und SUV-Boom?

Darüber und über viele weitere Fragen auch der Zuschauer spricht Martin Holland (@fingolas) mit c't-Redakteur Stefan Porteck (@Vitalianus) und unserem Elektroauto-Experten Clemens Gleich (@systemstig) in einer neuen Folge der #heiseshow.

Sponsoren-Hinweis:
Auch diese Ausgabe der #heiseshow hat einen Sponsor: Das Bits & Pretzels Founder Festival 2019 bringt rund um das Oktoberfest in München Investoren, Startup-Enthusiasten und andere Entscheider aus dem Startup-Ökosystem zusammen.

#heiseshow: Technik-News & Netzpolitik

Donnerstags. 12 Uhr. Live. heise online spricht mit Gästen über aktuelle technische Entwicklungen und Netzpolitik. Über Tweets mit dem Hashtag #heiseshow kann vor, während und nach der Sendung mitdiskutiert werden. Die #heiseshow gibt es ...

mehr anzeigen

Fragen an die Moderatoren und Gäste können während der Sendung im Youtube-Chat, im heise-Forum, bei Facebook oder auf Twitter (Hashtag #heiseshow) gestellt werden.

Fragen und Kommentare, die nicht während der Live-Sendung an uns gesendet werden, notieren wir uns. Wir versuchen, diese in die aktuelle Sendung einzubinden. Auch sind Themenvorschläge für die nächste Ausgabe zwischen den Sendungen jederzeit willkommen.

Die #heiseshow wird jeden Donnerstag um 12 Uhr live auf heise online gestreamt. Das Moderatoren-Team bestehend aus Kristina Beer (@bee_k_bee), Martin Holland (@fingolas) und Jürgen Kuri (@jkuri) leitet im Wechsel die auf rund 30 Minuten angelegte Talkshow, in der mit Kolleginnen und Kollegen sowie zugeschalteten Gästen aktuelle Entwicklungen besprochen werden.

Nach der Live-Übertragung ist die Sendung jeweils auch zum Nachschauen und -hören verfügbar.

Die Folgen stehen wahlweise zum Nachhören oder Nachgucken in SD (360p) respektive HD (720p) bereit. Die Links der RSS-Feeds finden Sie auch im nebenstehenden Dossier-Kasten. (mho)