Menü

#heiseshow: Hype um Vero – Haben wir genug von Facebook & Co.?

Vero ist in aller Munde, ein neues soziales Netzwerk. Selbst wenn sich das nicht halten dürfte, scheint es offensichtlich, dass viele mit Facebook, Twitter & Co. unzufrieden sind. Woran das liegt und was das für Folgen haben könnte, besprechen wir.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 112 Beiträge
#heiseshow, live ab 12 Uhr: Hype um Vero – Haben wir genug von Facebook & Co.?

Alle Jahre wieder taucht ein neues soziales Netzwerk auf und viele Beobachter fragen sich, ob es tatsächlich neue Konkurrenz gibt für Facebook, Twitter, Snapchat & Co. Im Februar 2018 heißt diese App nun Vero, denn obwohl sie schon etwas älter ist, entstand erst jetzt ein regelrechter Hype. Dass Snapchat (erschienen 2011) nun wirklich einen Nachfolger als jüngste unter den wirklich erfolgreichen sozialen Netzwerken bekommt, glauben aber wohl nur wenige. Trotzdem scheint die Situation diesmal anders als zuvor, dahinter steckt wohl der wachsende Unmut mit den etablierten Netzen, die nicht zuletzt zu beweisen scheinen, dass es mit der Allwissenheit der Algorithmen weit her ist.

Vor allem Facebook spürt aktuell viel Gegenwind, nicht nur von Gesetzgebern in vielen Ländern, sondern auch von Nutzern, die vom Newsfeed genervt sind. Mit dem zunehmenden Wechsel auf algorithmisch und nicht mehr streng chronologisch befüllte Feeds haben auch Instagram und Twitter Nutzer verärgert. Bei Snapchat wiederum kam eine Layoutänderung gar nicht gut an. Haben wir also genug von sozialen Netzwerken oder nur von den Algorithmen, die unsere Feeds befüllen? Reichen chronologische Feeds nicht völlig aus? Warum gibt es regelmäßig einen Hype um eine Alternative und warum setzt sich doch keine durch?

Die Fragen der Zuschauer beantworten Daniel Berger (@berger), Julius Beineke (@schmelzfrosch) und Martin Holland (@fingolas) von heise online live in einer neuen Folge der #heiseshow.

Fragen an die Moderatoren und Gäste können während der Sendung im Youtube-Chat, im heise-Forum, bei Facebook oder auf Twitter (Hashtag #heiseshow) gestellt werden.

Fragen und Kommentare, die nicht während der Live-Sendung an uns gesendet werden, notieren wir uns. Wir versuchen, diese in die aktuelle Sendung einzubinden. Auch sind Themenvorschläge für die nächste Ausgabe zwischen den Sendungen jederzeit willkommen.

Die #heiseshow wird jeden Donnerstag um 12 Uhr live auf heise online gestreamt. Das Moderatoren-Team bestehend aus Kristina Beer (@bee_k_bee), Martin Holland (@fingolas) und Jürgen Kuri (@jkuri) leitet im Wechsel die auf rund 30 Minuten angelegte Talkshow, in der mit Kolleginnen und Kollegen sowie zugeschalteten Gästen aktuelle Entwicklungen besprochen werden.

Nach der Live-Übertragung ist die Sendung jeweils auch zum Nachschauen und -hören verfügbar.

Die Folgen stehen wahlweise zum Nachhören oder Nachgucken in SD (360p) respektive HD (720p) bereit. Die Links der RSS-Feeds finden Sie auch im nebenstehenden Dossier-Kasten. (mho)

Anzeige
Anzeige