Menü

#heiseshow: Kopierschutz der Ultra HD Blu-rays offenbar geknackt – was kommt jetzt?

Von immer mehr Ultra HD Blu-rays landen illegale Kopien im Netz, obwohl deren Kopierschutz eigentlich unbezwingbar sein soll. Sollte das schon wieder vorbei sein? Gleichzeitig bieten die Kopien teilweise sogar bessere Qualität. Warum eigentlich?

#heiseshow, ab 12 Uhr live: Autonome Systeme – Auf dem Weg zu Skynet?

In den vergangenen Tagen sorgten mehrere Kopien von Ultra HD Blu-rays auf einschlägigen Seiten im Netz für Aufsehen. Die Kopien lassen vermuten, dass der mit den 4K-Discs eingeführte Sicherheitsmechanismus geknackt wurde. Selbst wenn das aber nicht der Fall sein sollte, scheint es nur eine Frage der Zeit, bis es passiert – wie schon so oft erlebt. Gleichzeitig stellt eine Kopie des Films "Inferno" Sony Pictures Home Entertainment bloß. Denn diese Fassung kommt mit Ton in der verlustfrei komprimierten DTS-HD-MA-Fassung, bietet also bessere Qualität als die Original-Scheibe.

Angesichts dieser Entwicklungen wirkt es wie ein Déjà-vu: Hatten Hersteller nicht mit jedem neuen Kopierschutz letztlich das Nachsehen? Leiden nicht gleichzeitig immer noch die ehrlichen Kunden am meisten? Was hat es nun mit dem aktuellen Fall auf sich? Warum bringt Sony nicht die beste Qualität auf die teuerste Scheibe?

Diese und auch Fragen von unseren Zuschauern bespricht Kristina Beer (@bee_k_bee) mit Volker Zota (@DocZet) von heise online und c't-Redakteur Nico Jurran (@NicoJurran) live um 12 Uhr in einer neuen #heiseshow.

Fragen an die Moderatoren und Gäste können während der Sendung im Youtube-Chat, im heise-Forum, bei Facebook oder auf Twitter (Hashtag #heiseshow) gestellt werden.

Fragen und Kommentare, die nicht während der Live-Sendung an uns gesendet werden, notieren wir uns, wir versuchen, diese in die aktuelle Sendung einzubinden. Auch sind Themenvorschläge für die nächste Ausgabe zwischen den Sendungen jederzeit willkommen.

Die #heiseshow wird jeden Donnerstag um 12 Uhr live auf heise online gestreamt. Das Moderatoren-Team, bestehend aus Kristina Beer (@bee_k_bee), Volker Briegleb (@briegleb), Martin Holland (@fingolas) und Jürgen Kuri (@jkuri) leitet im Wechsel jeweils zu zweit die auf rund 30 Minuten angelegte Talkshow, in der mit Kolleginnen und Kollegen sowie zugeschalteten Gästen aktuelle Entwicklungen besprochen werden.

Nach der Live-Übertragung ist die Sendung jeweils auch zum Nachschauen und -hören verfügbar.

Die Folgen stehen wahlweise zum Nachhören oder Nachgucken in SD (360p) respektive HD (720p) bereit. Die Links der RSS-Feeds finden Sie auch im nebenstehenden Dossier-Kasten. (mho)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige