Menü

#heiseshow: Libre, Raspberry & Co. - wie geht's weiter mit den Bastelrechnern?

Libre will den Raspberrys Konkurrenz machen und setzt bei den Mini- und Bastelrechnern auf offene Hardware und freie Software. Die Szene ist mittlerweile etwas unübersichtlich geworden - wir wollen mit Kolleg*innen von Make etwas Durchblick verschaffen.

#heiseshow, live ab 12 Uhr: Nach der CES 2018 – Was erwartet uns 2018?

Etwas unübersichtlich ist es geworden bei den Mini- und Bastelrechnern. Der Raspberry Pi, Mini-Computer mit ARM-Prozessor, war ja eigentlich dafür gedacht, Kindern Technik und Programmierung beizubringen. Er hat sich aber schnell zum Liebling erwachsener Hacker entwickelt.

Mittlerweile gibt es diverse Ausführungen des Raspberry selbst, aber auch konkurrierende Rechner, die mehr Leistung bieten wollen, noch kleinere Platinen bieten, Zusatzfunktionen aufnehmen, oder ..., oder ..., oder ... Der letzte Zugang, der den Raspberrys Konkurrenz machen will: Libre Computer setzt ganz auf offene Hardware und freie Software. Zusatzhardware und vielfältige Software haben ihren Anteil, die Szene nicht nur für Neueinsteiger etwas verwirrend zu machen.

Anzeige

Was muss man also von den diversen Kleinstrechnern halten, welcher eignet sich für die eigenen Projekte? Auf was muss man achten? Und wie ist die weitere Entwicklung einzuschäten, was steht uns bei den Bastelrechnern noch bevor?

Das diskutieren wir in der heutigen #heiseshow mit Kolleg*innen aus der Make-Redaktion: Jürgen Kuri (@jkuri) von heise online spricht mit Helga Hansen (@hanhaiwen) und Daniel Bachfeld, die für Make unter anderem die Minicomputer-Szene im Blick haben.

Fragen an die Moderatoren und Gäste können während der Sendung im Youtube-Chat, im heise-Forum, bei Facebook oder auf Twitter (Hashtag #heiseshow) gestellt werden.

Fragen und Kommentare, die nicht während der Live-Sendung an uns gesendet werden, notieren wir uns. Wir versuchen, diese in die aktuelle Sendung einzubinden. Auch sind Themenvorschläge für die nächste Ausgabe zwischen den Sendungen jederzeit willkommen.

Die #heiseshow wird jeden Donnerstag um 12 Uhr live auf heise online gestreamt. Das Moderatoren-Team bestehend aus Kristina Beer (@bee_k_bee), Volker Briegleb (@briegleb), Martin Holland (@fingolas) und Jürgen Kuri (@jkuri) leitet im Wechsel die auf rund 30 Minuten angelegte Talkshow, in der mit Kolleginnen und Kollegen sowie zugeschalteten Gästen aktuelle Entwicklungen besprochen werden.

Nach der Live-Übertragung ist die Sendung jeweils auch zum Nachschauen und -hören verfügbar.

Die Folgen stehen wahlweise zum Nachhören oder Nachgucken in SD (360p) respektive HD (720p) bereit. Die Links der RSS-Feeds finden Sie auch im nebenstehenden Dossier-Kasten. (jk)

Anzeige