#heiseshow: Live mit dem Thema "Elektroautos – zu viel versprochen?"

Um 16 Uhr gibt es die neue Folge unseres Live-Videoformats mit dem Thema Elektroautos: Tesla hat sein günstiges Model 3 vorgestellt. Kommt nun der Durchbruch für E-Autos? Wird der Elektroautomarkt über- oder unterschätzt?

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 84 Beiträge
Von

Die wöchentliche Dosis Techniknews und Netzpolitik: Seit Ende Januar diskutieren wir immer donnerstags um 16 Uhr live in der #heiseshow mit Gästen über aktuelle Ereignisse aus der Hightech-Welt und der Netzpolitik.

Heute wollen wir über Elektroautos sprechen. Tesla hat vor einigen Tagen sein neues Elektroauto für den Massenmarkt vorgestellt – das Model 3. Es gingen innerhalb von drei Tagen auch schon knapp 300.000 Vorbestellungen ein. Allerdings hat Tesla auch einräumen müssen, einige Prognosen der letzten Monate nicht eingehalten zu haben. In Deutschland wird währenddessen noch immer über eine Elektroauto-Prämie gestritten. Bis 2020 sollten eigentlich eine Million Elektroautos über die Straßen der Bundesrepublik rollen. Die Bundesregierung hat aber nie genau erklärt, wie es dazu kommen soll. Wir werden diskutieren, ob die Elektroauto-Prämie dazu beitragen könnte, mehr E-Autos auf die Straße zu bringen. Wenn es um Elektroautos geht, scheint ohnehin viel Wunschdenken im Spiel zu sein. Was sind wirklich realistische Szenarien? Welches Potential steckt tatsächlich in Elektroautos und warum sollten wir (jetzt) lieber die Finger von ihnen lassen?

Die Sendung wird von Kristina Beer (@bee_k_bee) und Martin Holland (@fingolas) moderiert. Als Gast wird Axel Kossel aus der c't-Redaktion dabei sein.

Im Player ist die Sendung an dieser Stelle ab 16 Uhr live zu sehen, nach der Sendung auch zum Nachgucken:

... und zum Nachhören:

#heiseshow: Technik-News & Netzpolitik

Donnerstags. 12 Uhr. Live. heise online spricht mit Gästen über aktuelle technische Entwicklungen und Netzpolitik. Über Tweets mit dem Hashtag #heiseshow kann vor, während und nach der Sendung mitdiskutiert werden. Die #heiseshow gibt es ...

Fragen an die Moderatoren und Gäste können während der Sendung über Twitter gestellt werden. Dafür sollte stets der Hashtag #heiseshow benutzt werden.

Fragen und Kommentare, die nicht während der Live-Sendung an uns gesendet werden, notieren wir uns und versuchen diese in die aktuelle Sendung einzubinden. Auch sind Themenvorschläge für die nächste Ausgabe zwischen den Sendungen jederzeit willkommen.

Die #heiseshow wird jeden Donnerstag um 16 Uhr live auf heise online gestreamt. Das Moderatoren-Team, bestehend aus Kristina Beer (@bee_k_bee), Volker Briegleb (@briegleb), Martin Holland (@fingolas) und dem stellvertretenden Chefredakteur Jürgen Kuri (@jkuri), moderiert im Wechsel jeweils zu zweit die immer auf 30+ Minuten angelegte Talkshow, in der mit Kolleginnen und Kollegen sowie zugeschalteten Gästen aktuelle Entwicklungen besprochen werden.

Nach der Live-Übertragung ist die Sendung jeweils auch zum Nachschauen und -hören verfügbar.

Die Folgen stehen wahlweise zum Nachhören oder Nachgucken in SD (360p) respektive HD (720p) bereit. Die Links der RSS-Feeds finden Sie auch im nebenstehenden Dossier-Kasten. (kbe)