Menü

#heiseshow: Teuer war früher – Wie sieht's aus bei Druckern?

Drucker gibt es bereits für wenige Dutzend Euro und wer wenig druckt, bekommt sogar kostenlos Tintennachschub. Wie es bei Druckern aussieht, besprechen wir.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 235 Beiträge
Von

Drucker sind zwar etwas aus dem Blickfeld geraten, aber nicht nur im Büro gehören sie weiterhin zur Ausstattung. Günstige Geräte gibt es für unter 100 Euro, wenn sie beispielsweise noch scannen oder mehr können sollen, ist es nicht viel teurer. Technisch stehen sich weiterhin Tintenstrahl- und Laserdrucker gegenüber, Unterschiede gibt es nicht nur in der Druckqualität, sondern auch beim Platzbedarf und beim Preis für die gedruckte Seite. Wer besonders wenig druckt, kann sogar kostenlos Tintennachschub bekommen.

In der neuesten Folge der #heiseshow geben wir deswegen nun einmal einen Überblick über den Drucker-Markt: Welche Geräte-Kategorien gibt es? Wie sind die Preise? Wer braucht was und was bieten die Hersteller an? Was können die Geräte außer Drucken? Wie viel kostet die Seite und was hat es mit den Tinten-Abos auf sich? Wie sieht es mit Formaten jenseits von A4 aus? Und natürlich die alte Frage: Laser- oder Tintenstrahldrucker?

Darüber und über viele weitere Fragen auch der Zuschauer spricht Martin Holland (@fingolas) mit dem c't-Druckerexperten Rudolf Opitz in einer neuen Folge der #heiseshow.

#heiseshow: Technik-News & Netzpolitik

Donnerstags. 12 Uhr. Live. heise online spricht mit Gästen über aktuelle technische Entwicklungen und Netzpolitik. Über Tweets mit dem Hashtag #heiseshow kann vor, während und nach der Sendung mitdiskutiert werden. Die #heiseshow gibt es ...

mehr anzeigen

Sponsoren-Hinweis:
Auch diese Ausgabe der #heiseshow hat einen Sponsor: Save.tv ist ein Online-Videorecorder, mit dem sich das Programm von mehr als 45 Fernsehsendern aufnehmen, streamen und herunterladen lässt. Der Dienst ist dabei Programmzeitschrift, digitaler TV-Recorder und Mediathek in einem. Zuschauer der #heiseshow können das umfangreichere XL-Paket von Save.tv zwei Monate lang gratis testen und danach mit einem Rabatt von 60 Prozent dabei bleiben.

Fragen an die Moderatoren und Gäste können während der Sendung im Youtube-Chat, im heise-Forum, bei Facebook oder auf Twitter (Hashtag #heiseshow) gestellt werden.

Fragen und Kommentare, die nicht während der Live-Sendung an uns gesendet werden, notieren wir uns. Wir versuchen, diese in die aktuelle Sendung einzubinden. Auch sind Themenvorschläge für die nächste Ausgabe zwischen den Sendungen jederzeit willkommen.

Die #heiseshow wird jeden Donnerstag um 12 Uhr live auf heise online gestreamt. Das Moderatoren-Team bestehend aus Kristina Beer (@bee_k_bee), Martin Holland (@fingolas) und Jürgen Kuri (@jkuri) leitet im Wechsel die auf rund 30 Minuten angelegte Talkshow, in der mit Kolleginnen und Kollegen sowie zugeschalteten Gästen aktuelle Entwicklungen besprochen werden.

Nach der Live-Übertragung ist die Sendung jeweils auch zum Nachschauen und -hören verfügbar.

Die Folgen stehen wahlweise zum Nachhören oder Nachgucken in SD (360p) respektive HD (720p) bereit. Die Links der RSS-Feeds finden Sie auch im nebenstehenden Dossier-Kasten. (mho)