Menü

#heiseshow, ab 12 Uhr live: IANA-Übergabe – Wird das Internet jetzt besser verwaltet?

Nach langem Vorlauf und vielen Diskussionen haben die USA die Kontrolle der IANA aufgegeben und der ICANN übertragen. In der #heiseshow sprechen wir mit dem CEO des DeNIC Jörg Schweiger über diesen Schritt und was er für das Internet bedeutet.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 17 Beiträge
#heiseshow, ab 12 Uhr live: Autonome Systeme – Auf dem Weg zu Skynet?

Am Wochenende hat die US-Regierung wie angekündigt ihre Aufsicht über die Internet-Addressverwaltung aufgegeben: Die IANA (Internet Assigned Numbers Authority) wurde der Non-Profit-Organisation ICANN (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers) übergeben. Das Herzstück der Internet-Verwaltung liegt damit nicht mehr in den Händen der Vereinigten Staaten. Zuletzt hatte es noch einmal Zweifel daran gegeben, ob das alles planmäßig klappt, da mehrere US-Bundesstaaten gegen den Schritt geklagt hatten.

Doch was genau bedeutet dieser Schritt für das Funktionieren des Internet? Was wird sich für Internetnutzer, für Unternehmen und für andere Akteure der Internet-Verwaltung nun ändern? Wie muss man sich die Rolle der Nutzer, von Unternehmen und Regierungen bei dieser kritischen Infrastruktur überhaupt vorstellen? Und warum hatten die USA einen derart großen Einfluss darauf und was hat sie dazu bewogen, ihn nun doch aufzugeben?

Über diese und viele weitere Fragen werden wir mit dem CEO des für die Top Level Domain .de zuständigen DeNIC Dr. Jörg Schweiger sprechen und ihn dazu per Skype in die #heiseshow schalten. Dort blicken Martin Holland (@fingolas) und Jürgen Kuri (@jkuri) mit ihm auf die Übergabe und ihre Konsequenzen.

Im Player ist die Sendung an dieser Stelle ab Donnerstag 12 Uhr live zu sehen, nach der Sendung auch zum Nachgucken:

Und zum Nachhören:

Anzeige

Fragen an die Moderatoren und Gäste können während der Sendung im heise-Forum oder auf Twitter (Hashtag #heiseshow) gestellt werden. Auch auf Youtube wird neben dem Livestream immer rege diskutiert, dort können ebenfalls Fragen in die Sendung gestellt werden.

Fragen und Kommentare, die nicht während der Live-Sendung an uns gesendet werden, notieren wir uns, wir versuchen, diese in die aktuelle Sendung einzubinden. Auch sind Themenvorschläge für die nächste Ausgabe zwischen den Sendungen jederzeit willkommen.

Die #heiseshow wird jeden Donnerstag um 12 Uhr live auf heise online gestreamt. Das Moderatoren-Team, bestehend aus Kristina Beer (@bee_k_bee), Volker Briegleb (@briegleb), Martin Holland (@fingolas) und dem stellvertretenden Chefredakteur Jürgen Kuri (@jkuri), moderiert im Wechsel jeweils zu zweit die auf rund 30 Minuten angelegte Talkshow, in der mit Kolleginnen und Kollegen sowie zugeschalteten Gästen aktuelle Entwicklungen besprochen werden.

Nach der Live-Übertragung ist die Sendung jeweils auch zum Nachschauen und -hören verfügbar.

Die Folgen stehen wahlweise zum Nachhören oder Nachgucken in SD (360p) respektive HD (720p) bereit. Die Links der RSS-Feeds finden Sie auch im nebenstehenden Dossier-Kasten. (mho)

Zur Startseite
Anzeige