Menü

#heiseshow, ab 12 Uhr live: Was hat uns die Rosetta-Mission gebracht?

Am Freitag soll die Rosetta-Mission mit der spektakulären Landung auf dem Kometen zu Ende gehen. Warum die angestoßen wurde und wie die Bilanz der Mission ist, besprechen wir in der aktuellen #heiseshow live mit Rosetta-Flugdirektor Andrea Accomazzo.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 18 Beiträge

Am morgigen Freitag soll die ESA-Sonde Rosetta auf ihrem Kometen landen; dieses Aufsehen erregende Manöver war ursprünglich gar nicht vorgesehen. Bis zuletzt soll sie Daten sammeln und zur Erde schicken, wo sie mit Spannung erwartet werden. Damit geht eine Mission zu Ende, die nicht nur für die Europäische Weltraumagentur ESA historisch war. Nachdem die Sonde 2014 in einen Orbit um ihren Kometen 67P/Tschurjumow-Gerassimenko eingeschwenkt war und der mitgebrachte Lander Philae Daten von dessen Oberfläche gesendet hatte, erklärte das Fachmagazin Science die Mission zum wissenschaftlichen Durchbruch des Jahres. Der Rosetta-Flugdirektor Andrea Accomazzo wurde von Nature zu einem der 10 wichtigsten Forscher und Forscherinnen des Jahres erklärt.

Nun soll Rosetta auf ihrem Kometen landen, womit der Datenstrom abrupt abbrechen wird. Auch wenn die Auswertung der Daten und die Erforschung des Kometen damit noch nicht am Ende ist, lohnt eine Bilanz und ein Ausblick in die Zukunft. Was erhoffen sich die Verantwortlichen von der Landung auf dem Kometen? Was haben wir dank der Sonde über die Geschichte unseres Sonnensystems gelernt? Was lief gut bei der Mission und was würde man beim nächsten Mal anders machen? Was kommt als nächstes für die ESA und für die Verantwortlichen?

Darüber werden wir mit dem Rosetta-Flugdirektor Andrea Accomazzo sprechen und ihn dazu per Skype in die #heiseshow schalten. Dort blicken Martin Holland (@fingolas) und Kristina Beer (@bee_k_bee) mit ihm auf die geplante Landung und außerdem auch auf die gesamte Rosetta-Mission zurück.

Im Player ist die Sendung an dieser Stelle ab Donnerstag 12 Uhr live zu sehen, nach der Sendung auch zum Nachgucken:

#heiseshow: Technik-News & Netzpolitik

Donnerstags. 12 Uhr. Live. heise online spricht mit Gästen über aktuelle technische Entwicklungen und Netzpolitik. Über Tweets mit dem Hashtag #heiseshow kann vor, während und nach der Sendung mitdiskutiert werden. Die #heiseshow gibt es ...

mehr anzeigen

Fragen an die Moderatoren und Gäste können während der Sendung im heise-Forum oder auf Twitter (Hashtag #heiseshow) gestellt werden. Auch auf Youtube wird neben dem Livestream immer rege diskutiert, dort können ebenfalls Fragen in die Sendung gestellt werden.

Fragen und Kommentare, die nicht während der Live-Sendung an uns gesendet werden, notieren wir uns, wir versuchen, diese in die aktuelle Sendung einzubinden. Auch sind Themenvorschläge für die nächste Ausgabe zwischen den Sendungen jederzeit willkommen.

Die #heiseshow wird jeden Donnerstag um 12 Uhr live auf heise online gestreamt. Das Moderatoren-Team, bestehend aus Kristina Beer (@bee_k_bee), Volker Briegleb (@briegleb), Martin Holland (@fingolas) und dem stellvertretenden Chefredakteur Jürgen Kuri (@jkuri), moderiert im Wechsel jeweils zu zweit die auf rund 30 Minuten angelegte Talkshow, in der mit Kolleginnen und Kollegen sowie zugeschalteten Gästen aktuelle Entwicklungen besprochen werden.

Nach der Live-Übertragung ist die Sendung jeweils auch zum Nachschauen und -hören verfügbar.

Die Folgen stehen wahlweise zum Nachhören oder Nachgucken in SD (360p) respektive HD (720p) bereit. Die Links der RSS-Feeds finden Sie auch im nebenstehenden Dossier-Kasten. (mho)