Menü

#heiseshow, live ab 12 Uhr: Chrome vs. Firefox & Co. – Hat sich der beste Browser durchgesetzt?

Der Ex-Technik-Chef von Mozilla hat den zweiten Browser-Krieg für beendet und Chrome zum Sieger erklärt. Firefox sei aber zu Unrecht unterlegen, beklagt er. Ob er damit Recht hat und welche Alternativen es gibt, besprechen wir in einer neuen #heiseshow.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 346 Beiträge
#heiseshow, ab 12 Uhr live: Autonome Systeme – Auf dem Weg zu Skynet?

Der zweite Browser-Krieg ist entschieden und Googles Chrome ist als Sieger aus dem Kampf um die Nachfolge des Internet Explorer hervorgegangen. Das sagt zumindest Andreas Gal, der ehemalige Technikchef von Mozilla, und sieht den Firefox-Browser von seinem ehemaligen Arbeitgeber als Verlierer. Auch wenn es keine verlässlichen Daten darüber gibt, auf wie vielen Rechnern Mozillas Firefox gegenwärtig läuft, ist die weltweite Dominanz von Chrome unübersehbar. In der Welt der Internet-Browser gibt es wieder ein Monopol, nur dass es dieses Mal nicht Microsoft, sondern Google inne hat.

Marktanteile Webbrowser Juni 2017

(Bild: Statista )

Vor allem auch in Deutschland sah es eigentlich lange so aus, als könnte Firefox von den schwindenden Marktanteilen des Internet Explorer am stärksten profitieren. Andreas Gal kritisiert, dass auch Googles immense Marktmacht daran Schuld sei, dass sich diese Entwicklung nicht einstellte. Der Konzern werbe etwa gezielt auch auf anderen Browsern für seine Lösung. Aber liegt es wirklich daran? Hat sich nicht der beste Browser durchgesetzt? Was muss ein Browser heute können? Wie wird es jetzt weitergehen? Kann Chrome die kleinen Konkurrenten ganz verdrängen? Wie wichtig ist der Deskop-Markt überhaupt noch und welche Gefahr birgt ein neues Browser-Monopol? Kann Chrome die Fehler des Internet Explorer vermeiden?

Diese und viele weitere Fragen unserer Zuschauer besprechen Jürgen Kuri (@jkuri) und Kristina Beer (@bee_k_bee) mit c't-Redakteur Jo Bager (@johoo) live um 12 Uhr in einer neuen #heiseshow.

Fragen an die Moderatoren und Gäste können während der Sendung im Youtube-Chat, im heise-Forum, bei Facebook oder auf Twitter (Hashtag #heiseshow) gestellt werden.

Fragen und Kommentare, die nicht während der Live-Sendung an uns gesendet werden, notieren wir uns. Wir versuchen, diese in die aktuelle Sendung einzubinden. Auch sind Themenvorschläge für die nächste Ausgabe zwischen den Sendungen jederzeit willkommen.

Die #heiseshow wird jeden Donnerstag um 12 Uhr live auf heise online gestreamt. Das Moderatoren-Team, bestehend aus Kristina Beer (@bee_k_bee), Volker Briegleb (@briegleb), Martin Holland (@fingolas) und Jürgen Kuri (@jkuri) leitet im Wechsel jeweils zu zweit die auf rund 30 Minuten angelegte Talkshow, in der mit Kolleginnen und Kollegen sowie zugeschalteten Gästen aktuelle Entwicklungen besprochen werden.

Nach der Live-Übertragung ist die Sendung jeweils auch zum Nachschauen und -hören verfügbar.

Die Folgen stehen wahlweise zum Nachhören oder Nachgucken in SD (360p) respektive HD (720p) bereit. Die Links der RSS-Feeds finden Sie auch im nebenstehenden Dossier-Kasten. (mho)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige