Menü

#heiseshow: Die unendliche Geschichte Breitbandausbau

Die Bundesrepublik will in die Gigabit-Zukunft, aber der Weg ist noch weit. Woran das liegt und wie der Stand ist, besprechen wir in einer neuen #heiseshow.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 98 Beiträge
#heiseshow
DSL-Tarifvergleich Anzeige

Auch wenn seit Jahren davon geredet wird, kommt der Breitbandausbau in Deutschland einfach nicht in Fahrt. Inzwischen scheint der Wille zwar vorhanden und die vorgesehenen Kassen sind gut gefüllt, aber jetzt gibt es ganz andere Hindernisse: Es gibt nicht genügend Personal, um die Leitungen für schnellere Internetverbindungen in die Erde zu bekommen. Und so wird auf dem Weg zum Gigabit-Netz ein Etappenziel nach dem anderen gerissen. Derweil kitzelt die Telekom mit immer neuen Methoden noch etwas mehr Geschwindigkeit aus den bestehenden Kupfernetzen.

Wie der Stand der Dinge ist, besprechen wir in einer neuen #heiseshow: Wo kommt der Ausbau voran, wo hapert es besonders? Was ist Super-Vectoring, mit dem die Telekom jetzt wirbt? Mit welcher Geschwindigkeit gehen die Deutschen überhaupt online? Wie sieht das im internationalen Vergleich aus? Wie unterscheiden sich die klassischen Techniken von der Glasfaser? Wie lange wird es wohl dauern, bis überall Glasfaser liegt, oder ist das gar nicht das Ziel?

Diese und viele weitere Fragen auch der Zuschauer besprechen Martin Holland (@fingolas) und Volker Briegleb (@briegleb) aus dem Newsroom mit Urs Mansmann (@Urs_Mansmann) aus der c't-Redaktion live in einer neuen Folge der #heiseshow.

Fragen an die Moderatoren und Gäste können während der Sendung im Youtube-Chat, im heise-Forum, bei Facebook oder auf Twitter (Hashtag #heiseshow) gestellt werden.

Fragen und Kommentare, die nicht während der Live-Sendung an uns gesendet werden, notieren wir uns. Wir versuchen, diese in die aktuelle Sendung einzubinden. Auch sind Themenvorschläge für die nächste Ausgabe zwischen den Sendungen jederzeit willkommen.

Die #heiseshow wird jeden Donnerstag um 12 Uhr live auf heise online gestreamt. Das Moderatoren-Team bestehend aus Kristina Beer (@bee_k_bee), Martin Holland (@fingolas) und Jürgen Kuri (@jkuri) leitet im Wechsel die auf rund 30 Minuten angelegte Talkshow, in der mit Kolleginnen und Kollegen sowie zugeschalteten Gästen aktuelle Entwicklungen besprochen werden.

Nach der Live-Übertragung ist die Sendung jeweils auch zum Nachschauen und -hören verfügbar.

Die Folgen stehen wahlweise zum Nachhören oder Nachgucken in SD (360p) respektive HD (720p) bereit. Die Links der RSS-Feeds finden Sie auch im nebenstehenden Dossier-Kasten. (mho)

Anzeige
Anzeige