Menü

#heiseshow: Efail – Wie kaputt ist die E-Mail-Verschlüsselung?

Seit Tagen sorgen die Veröffentlichungen zu Efail und gravierenden Schwächen in der Verschlüsselung von E-Mails für Diskussionen. Wie schlimm die Situation ist und wie es jetzt weitergeht, besprechen wir in einer neuen #heiseshow.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 92 Beiträge
#heiseshow, live ab 12 Uhr: Efail – Wie kaputt ist die E-Mail-Verschlüsselung?

Die gängigen Standards zur Verschlüsselung von E-Mails, PGP und S/MIME können die Sicherheit derart geschützter Nachrichten nicht in ausreichendem Maße sicherstellen. Das hat ein Forscher-Team aus Deutschland herausgefunden und die Details Anfang der Woche öffentlich gemacht. Ein Angreifer, der Efail ausnutzt, müsste verschlüsselt verschickte E-Mails abfangen und manipulieren können, um sich darüber Zugang zumindest zu Teilen des Klartexts der Nachricht zu verschaffen. Für S/MIME bedeuten die Details einen noch schwereren Schlag als für PGP, aber insgesamt müssen die Protokolle besser die Integrität der verschlüsselten Mails sicherstellen.

Nun gibt es nicht nur rund um die Lücke viele Fragen, sondern auch um die vieldiskutierten Umstände der Veröffentlichung. Sollte man jetzt – erst einmal – aufhören, verschlüsselte E-Mails zu verschicken? Muss Software deinstalliert werden? Wie sieht es mit Gegenmaßnahmen der Anbieter aus, was ist bereits vorab geschehen? Wie sinnvoll sind Empfehlungen, die Dienste zu wechseln? Und, was ist bei der Veröffentlichung der Details schief gelaufen? Warum geben Sicherheitsforscher Erkenntnisse zu Lücken vorab auch an Medien und andere Organisationen weiter?

Diese und viele weitere Fragen auch der Zuschauer besprechen Martin Holland (@fingolas) und Fabian Scherschel (@fabsh) live in einer neuen Folge der #heiseshow.

#heiseshow: Technik-News & Netzpolitik

Donnerstags. 12 Uhr. Live. heise online spricht mit Gästen über aktuelle technische Entwicklungen und Netzpolitik. Über Tweets mit dem Hashtag #heiseshow kann vor, während und nach der Sendung mitdiskutiert werden. Die #heiseshow gibt es ...

Fragen an die Moderatoren und Gäste können während der Sendung im Youtube-Chat, im heise-Forum, bei Facebook oder auf Twitter (Hashtag #heiseshow) gestellt werden.

Fragen und Kommentare, die nicht während der Live-Sendung an uns gesendet werden, notieren wir uns. Wir versuchen, diese in die aktuelle Sendung einzubinden. Auch sind Themenvorschläge für die nächste Ausgabe zwischen den Sendungen jederzeit willkommen.

Die #heiseshow wird jeden Donnerstag um 12 Uhr live auf heise online gestreamt. Das Moderatoren-Team bestehend aus Kristina Beer (@bee_k_bee), Martin Holland (@fingolas) und Jürgen Kuri (@jkuri) leitet im Wechsel die auf rund 30 Minuten angelegte Talkshow, in der mit Kolleginnen und Kollegen sowie zugeschalteten Gästen aktuelle Entwicklungen besprochen werden.

Nach der Live-Übertragung ist die Sendung jeweils auch zum Nachschauen und -hören verfügbar.

Die Folgen stehen wahlweise zum Nachhören oder Nachgucken in SD (360p) respektive HD (720p) bereit. Die Links der RSS-Feeds finden Sie auch im nebenstehenden Dossier-Kasten. (mho)

Anzeige
Anzeige