Menü

#heiseshow: Streaming vs. Leinwand – wie geht es weiter mit Netflix & Co.?

Netflix schickt sich an, nun auch bei Filmpreisen abzuräumen. Ob der Streamingdienst aber überhaupt gegen Kinofilme antreten darf, ist umstritten.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 101 Beiträge
#heiseshow

Erst haben Streaming-Dienste wie Netflix und Amazon Prime Video bei Serien eine Zeitenwende eingeläutet und den Markt kräftig aufgewirbelt, nun schicken sie sich an, das ganze bei Filmen zu wiederholen. Mehrere Dutzend Filme produziert allein Netflix jedes Jahr und hat damit schon alle Hollywood-Studios überholt.

Zwar sollen die vor allem die Attraktivität der eigenen Streaming-Plattform hochhalten, aber trotzdem will der Konzern mit den Titeln auch auf den renommierten Filmfestivals punkten. Gab es vergangenes Jahr noch ein Veto gegen Netflix in Cannes, heimste Netflix später einen Goldenen Löwen in Venedig ein. Der Widerstand gegen Netflix & Co. ist aber noch nicht gebrochen, wie auf der Berlinale zu beobachten ist.

Aber was wird eigentlich an Netflix kritisiert, was haben die Filmfestivals gegen den Streaming-Pionier? Was macht Netflix anders als die Konkurrenz, warum ist der Konzern künstlerisch so erfolgreich? Wie groß ist die Gefahr der Streamingdienste fürs Kino wirklich? Wie wird sich das Filmgeschäft verändern? Und kann Netflix es sich wirklich leisten, weiterhin so viele Inhalte zu produzieren und lizenzieren?

Darüber und über viele weitere Fragen auch der Zuschauer sprechen Jürgen Kuri (@jkuri) und Martin Holland (@fingolas) aus dem Newsroom von heise online live mit c't-Redakteur Jan-Keno Janssen (@elektroElvis), in einer neuen Folge der #heiseshow.

#heiseshow: Technik-News & Netzpolitik

Donnerstags. 12 Uhr. Live. heise online spricht mit Gästen über aktuelle technische Entwicklungen und Netzpolitik. Über Tweets mit dem Hashtag #heiseshow kann vor, während und nach der Sendung mitdiskutiert werden. Die #heiseshow gibt es ...

Fragen an die Moderatoren und Gäste können während der Sendung im Youtube-Chat, im heise-Forum, bei Facebook oder auf Twitter (Hashtag #heiseshow) gestellt werden.

Fragen und Kommentare, die nicht während der Live-Sendung an uns gesendet werden, notieren wir uns. Wir versuchen, diese in die aktuelle Sendung einzubinden. Auch sind Themenvorschläge für die nächste Ausgabe zwischen den Sendungen jederzeit willkommen.

Die #heiseshow wird jeden Donnerstag um 12 Uhr live auf heise online gestreamt. Das Moderatoren-Team bestehend aus Kristina Beer (@bee_k_bee), Martin Holland (@fingolas) und Jürgen Kuri (@jkuri) leitet im Wechsel die auf rund 30 Minuten angelegte Talkshow, in der mit Kolleginnen und Kollegen sowie zugeschalteten Gästen aktuelle Entwicklungen besprochen werden.

Nach der Live-Übertragung ist die Sendung jeweils auch zum Nachschauen und -hören verfügbar.

Die Folgen stehen wahlweise zum Nachhören oder Nachgucken in SD (360p) respektive HD (720p) bereit. Die Links der RSS-Feeds finden Sie auch im nebenstehenden Dossier-Kasten. (mho)