Menü

#heiseshow: Wie Russlands Trolle unsere Gesellschaft angreifen

Internettrolle und Hacker in russischem Staatsauftrag beschäftigen die Öffentlichkeit seit langem. Ob das begründet ist, besprechen wir in der #heiseshow.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 333 Beiträge
#heiseshow

Seit 2016 wird darüber diskutiert, mit welchen Aktionen russische Agenten im Internet eine Art Guerilla-Kampf führen und vor allem die US-Präsidentschaftswahlen ins Visier genommen haben sollen. Lange gab es dazu wenig Konkretes, aber in diesem Jahr, wurden die Berichte immer detaillierter – angetrieben vor allem von US-Sonderermittler Robert Mueller. Inzwischen hat sich dabei herausgeschält, dass in der Debatte mindestens zwei sehr unterschiedlich agierende Gruppen unterschieden werden müssen: Die Trolle im Staatsauftrag und versierte Hacker des Geheimdiensts.

Aber was genau wissen wir inzwischen eigentlich? Wie lauten die Vorwürfe in Richtung Russland und von wem werden sie geäußert? Was haben die Betreiber der sozialen Netze öffentlich gemacht? Immerhin wurde ihnen eine nicht unerhebliche Mitschuld an behaupteten Erfolgen vorgeworfen. Welche Vorwürfe können belegt werden, welche inzwischen nicht mehr aufrecht erhalten werden? Waren die Trolle auch in Deutschland aktiv? Welche Gegenmaßnahmen haben die verschiedenen Akteure ergriffen? Was erwartet uns vor den anstehenden Zwischenwahlen in den USA und den Europawahlen im nächsten Jahr?

Diese und viele weitere Fragen auch der Zuschauer bespricht Jürgen Kuri (@jkuri) mit Martin Holland (@fingolas) live in einer neuen Folge der #heiseshow.

#heiseshow: Technik-News & Netzpolitik

Donnerstags. 12 Uhr. Live. heise online spricht mit Gästen über aktuelle technische Entwicklungen und Netzpolitik. Über Tweets mit dem Hashtag #heiseshow kann vor, während und nach der Sendung mitdiskutiert werden. Die #heiseshow gibt es ...

Fragen an die Moderatoren und Gäste können während der Sendung im Youtube-Chat, im heise-Forum, bei Facebook oder auf Twitter (Hashtag #heiseshow) gestellt werden.

Fragen und Kommentare, die nicht während der Live-Sendung an uns gesendet werden, notieren wir uns. Wir versuchen, diese in die aktuelle Sendung einzubinden. Auch sind Themenvorschläge für die nächste Ausgabe zwischen den Sendungen jederzeit willkommen.

Die #heiseshow wird jeden Donnerstag um 12 Uhr live auf heise online gestreamt. Das Moderatoren-Team bestehend aus Kristina Beer (@bee_k_bee), Martin Holland (@fingolas) und Jürgen Kuri (@jkuri) leitet im Wechsel die auf rund 30 Minuten angelegte Talkshow, in der mit Kolleginnen und Kollegen sowie zugeschalteten Gästen aktuelle Entwicklungen besprochen werden.

Nach der Live-Übertragung ist die Sendung jeweils auch zum Nachschauen und -hören verfügbar.

Die Folgen stehen wahlweise zum Nachhören oder Nachgucken in SD (360p) respektive HD (720p) bereit. Die Links der RSS-Feeds finden Sie auch im nebenstehenden Dossier-Kasten. (mho)