Menü
Update

iPhone-Ersatzteile: angeblich original, tatsächlich minderwertig

Zahlreiche Online-Händler locken Kunden mit "Original-Ersatzteilen" für iPhones. Stichproben von c't zeigen: Tatsächlich muss man mit nachgebauten oder reparierten Teilen rechnen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 107 Beiträge
iPhone-Ersatzteile: angeblich original, tatsächlich minderwertig

In Online-Shops gibt es eine gigantische Auswahl an Ersatzteilen für iPhones. Zahlreiche Anbieter bewerben ihre Akkus und Displays mit den Schlagworten "Original" oder "von Apple". Aber auch dann müssen Käufer mit minderwertiger Qualität rechnen, zeigt ein Test in der aktuellen Ausgabe von c't.

Die Anbieter Giga und Fixxoo bezeichneten ihre iPhone-Displays Anfang September noch als "hochwertige Original-Ersatzteile". Ein zu diesem Zeitpunkt von c't gekauftes Display lieferte im c't-Labor allerdings keine Originalqualität: Es leuchtete nur mit einer Helligkeit von 380 cd/m2 statt mit 500 cd/m2 wie Apples Original. Außerdem waren mit bloßem Auge graue Streifen am oberen und unteren Rand sichtbar.

Im September warben Giga und Fixxoo noch mit "hochwertigen Original-Ersatzteilem" für iPhones (Screenshot vom 1.9.2014).

Heute sprechen Giga und Fixxoo nur noch von "hochwertigen Qualitäts-Ersatzteilen". (Screenshot vom 11.11.2014)

Hinsichtlich der Kontraste, Farben und Blickwinkelstabilität war das Fixxoo-Display genauso gut wie das Original. Das heißt: Offenbar handelt es sich um ein repariertes Originalteil, bei dem die gesplitterte Glasscheibe gegen eine neue getauscht wurde. Diese Reparatur würde auch die grauen Streifen und die schwächere Hinterleuchtung erklären, denn dabei läuft oft Kleber auf die Rückseite des Displays.

Giga und Fixxoo bewerben ihre Displays inzwischen nur noch als "hochwertige Qualitäts-Ersatzteile". Warum die Werbung geändert wurde, erklärten die Anbieter bis zur Veröffentlichung dieser Meldung nicht.

Die weiteren iPhone-Displays im c't-Test boten ebenfalls keine Originalqualität, allerdings hatten die Anbieter auch nicht damit geworben. Ein besonders günstiges Display entpuppte sich als Kopie mit extrem blassen Farben und nur 200 cd/m2 – in der Praxis sind solche Bildschirme deutlich schlechter als die reparierten Originale.

Die meisten getesteten Ersatz-Akkus liefen deutlich kürzer als Apples Originale, obwohl einige auf Amazon.de als "original" beworben wurden (und immer noch werden). Weder Amazon noch Apple wollten auf Anfrage von c't dazu Stellung nehmen.

Apple verkauft keine Ersatzteile, sondern beliefert ausschließlich seine Werkstätten. Außerdem verhindert der Hersteller offenbar ziemlich effektiv, dass seine Teile über Schleichwege bei Händlern auftauchen. Ersatzteilhändler und iPhone-Reparaturdienste erklärten gegenüber c't, dass Originalteile auf dem freien Markt generell nicht verfügbar seien, lediglich Nachbauten und reparierte Teile.

Siehe dazu in c't 24/14:

[Update 11.11., 14:30] Giga erklärte inzwischen: "Innerhalb der Display-Einheit kommen nach wie vor OEM-LCDs zum Einsatz, angereichert um qualitativ hochwertige Komponenten. Den Hinweis „Original“ bei unseren Reparatursets haben wir angepasst, um Missverständnisse zu vermeiden."[/Update]

[Update 12.11., 10:45] Leser haben uns darauf aufmerksam gemacht, dass das Fixxoo-Display auch im heise shop angeboten und dort mit dem Schlagwort "Original-LCD" beworben wird. Wir haben diesen Hinweis an den heise shop weitergegeben. Die Produktbeschreibung wurde inzwischen überarbeitet.[/Update] (cwo)

Anzeige
Anzeige