Menü

iPhone als Netzwerk-Monitor für die Hemdtasche

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 27 Beiträge
Von

IT-Profis, die iOS-Geräte oder darauf zugeschnittene Netzwerk-Dienste verwalten, können sich bei der Fehleranalyse auf die iOS-App Services Test stützen. Beispielsweise kann man damit Hakeleien bei Diensten wie Push Notifications, beim Zugriff auf den App Store oder der Aktivierung und Registrierung in einem Server für das Mobile-Device-Management auf den Grund gehen.

Damit ein iOS-Gerät auf solche Dienste zugreifen kann, müssen bestimmte Ports und Server vom iOS-Gerät über das Internet erreichbar sein. Die iOS-Apps, die auf diese Dienste normalerweise zugreifen, geben in der Regel keine Auskunft über Ursachen, sondern scheitern einfach beim Zugriffsversuch, oft auch kommentarlos. Services Test versucht für die gängigen Dienste zu ermitteln, ob die Grundvoraussetzungen erfüllt sind. Das kann besonders in Netzen hilfreich sein, in denen der Administrator noch nicht heimisch ist. Falls nicht, kann der Admin mit den Fehlerangaben beispielsweise auf die Pirsch nach blockierenden Firewalls oder fehlenden Port-Freigaben gehen. Die Analyse startet, indem man einfach rechts oben auf die Play-Taste tippt.

Services Test ist eine iOS-App, die die Erreichbarkeit von Internet-Diensten prüft. Falls bei der Nutzung der Dienste Probleme auftauchen, hilft die App, den Ursachen auf den Grund zu gehen.

Services Test arbeitet in einem von zwei Modi: Im ersten testet das Tool generell, ob elementare Apple-Server und Ports erreichbar und offen sind. Damit ist eine Hand voll der wichtigen Dienste bereits abgedeckt, beispielsweise Apples Push Notification. Wer noch keinen Überblick über die kleine Server-Armada von Apple hat, kann anhand einer Tabelle des Tools nicht nur die zugehörigen Domain- und Hostnamen lernen, sondern auch die jeweilige Funktion. Im zweiten Modus prüft die Software beliebige Server für das Mobile Device Management (MDM). Dafür muss der Admin lediglich die Ziel-Adresse seines MDM-Servers eingeben. Der britische Hersteller Amsys hat dem Tool Profile für die Prüfung von drei MDM-Server-Spielarten einschließlich ihrer wesentlichen Dienste spendiert (OS X Server, AirWatch und Casper Server). Weitere lassen sich der Liste per hand hinzufügen. Services Test ist über Apples App Store erhältlich und kostet 0,89 Euro. (dz)