Menü

init – der Wochenausblick: Von Las Vegas um den Mond zur Titanic

Die Osterpause ist vorbei. Diese Woche platzt der Kalender. Big Data in Berlin, Sicherheit in Potsdam, Musikmesse in Frankfurt, MakerCon in Heidelberg. Und das ist erst der Anfang.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 1 Beitrag
init – der Wochenausblick: Von Las Vegas um den Mond zur Titanic

Seit Samstag läuft in Las Vegas die NAB Show, eine Konferenz für Film- und Rundfunkproduktion, die jährlich 100.000 Besucher anzieht. Die eigentliche Messe eröffnet jedoch erst am heutigen Montag. Die Veranstaltung endet am Donnerstag.

Der Dienstag hat in Irland eine besondere Bedeutung, weil vor genau zwanzig Jahren das Good Friday Agreement zwischen der Regierung der Republik Irland, der Regierung Großbritanniens und den Parteien in Nordirland für Frieden sorgte. Durch den Brexit ist diese Übereinkunft in Gefahr, weil zwischen Nordirland und der Republik Irland eine EU-Außengrenze entstehen könnte. Ein Teil der nordirischen Bevölkerung fühlt sich als Mitglied von Großbritannien, der andere Teil sieht sich als Bürger von Irland. Dieses delikate Gleichgewicht hält nun bereits seit zwanzig Jahren und wird in London leichtfertig aufs Spiel gesetzt.

Am Dienstag findet die Microsoft Insight in Berlin statt, eine exklusive Veranstaltung mit Pressevertretern, Analysten und dem deutschen Leadership Team von Microsoft. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht der Launch der neuen Studie "Digitalisierung für alle – wie wir eine Kultur der digitalen Transformation schaffen", die Sabine Bendiek vorstellt. Mit dem Studienband möchte Microsoft den Kunden zeigen, wie sie den notwendigen Kulturwandel konkret angehen können. Aktuell stellen sich Unternehmen und Institutionen eher den technischen als den kulturellen Herausforderungen der Digitalisierung. Neben detaillierten Umfrage-Ergebnissen finden sich in dem Band auch Perspektiven von Change-Experten, Psychologen und Top-Managern unterschiedlichster Branchen. Das Thema wird auch Motto der diesjährigen Microsoft Explained sein, die am Nachmittag bei Microsoft Berlin stattfindet. Industrieexperten, Wissenschaftler und Unternehmer berichten von ihren Erfahrungen mit der Kultur in Zeiten der digitalen Transformation.

Der VfS-Kongress des Verbands für Sicherheitstechnik e.V. in Potsdam am Dienstag und Mittwoch beschäftigt sich weniger mit den Chancen als mit den Risiken. Das diesjährige Motto lautet "Mit Sicherheit in die Zukunft – Resilienz entwickeln – Krisen vermeiden". Die Keynote hält Jörg Marks, Geschäftsleiter Technik und Bau, Flughafen Berlin Brandenburg GmbH. Sein Thema lautet "Die komplexen Anforderungen an den Brandschutz auf schwierigen Baustellen, hier am Beispiel BER". Brandschutz und BER, das ist ein explosives Gemisch. Später am Tag gibt es dann ein Referat zum Brandschutzkonzept des neu zu bauenden Terminal 3 am Flughafen Frankfurt. Man darf gespannt sein, was zuerst eröffnet wird. Das sind nur zwei Highlights aus dem sehr breiten Programm, bei dem es auch um Drohnen, Videoüberwachung, islamistische Bedrohungslagen und IT-Netzwerke geht.

Der POW3R-Kongress am Dienstag und Mittwoch in Hannover, eine Konferenz für IBM Power Systems (i) Anwender, wendet sich in Strategie- und Fachvorträgen an Entscheider und Spezialisten in mittelständischen Unternehmen, die in IBM ihren strategischen Partner sehen. Die Themen der Konferenz sind stark businessorientiert. Power Systems (i) stand einmal für iSeries und davor für AS/400.

Von Dienstag bis Donnerstag findet die analytica 2018 in München statt. Die analytica ist eine internationale Fachmesse für Labortechnik, Analytik und Biotechnologie. Sie gilt als internationale Leitmesse in diesen Bereichen und findet seit 1968 im Zweijahres-Rhythmus auf dem Gelände der Messe München statt. Der Ausstellungsbereich der analytica wird begleitet von der analytica Conference. Die internationale Konferenz informiert über den aktuellen Stand und die Entwicklungsperspektiven der Analytik. Themen sind unter anderem grundlagen- und anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung analytischer Verfahren in Chemie, Diagnostik, molekularer Biologie und Biochemie.

Zeitgleich mit der analytica findet die IFH/Intherm 2018 in Nürnberg statt. Sie ist eine Fachmesse für Sanitär, Heizung, Klima und Erneuerbare Energie.

Am Dienstag und Mittwoch ist Mark Zuckerberg in Washington vorgeladen, zunächst vor den Senate Commerce and Judiciary Committees und dann vor dem House Energy and Commerce Committee. Ein Team von Beratern und Juristen bereitet Zuckerberg darauf vor, bescheiden, angenehm und unverblümt zu wirken. Für Facebook steht viel auf dem Spiel. In Europa möchte Zuckerberg nicht aussagen, in Deutschland hat Facebook nicht besonders viel Vertrauen zu verlieren.

Am Mittwoch und Donnerstag laden das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit Unterstützung der Gesellschaft für Informatik e.V. im Rahmen der Begleitforschung des BMWi-Technologieprogramms "Smart Data – Innovationen aus Daten" und dem Smart Data Forum zu den Big Data Days 2018 in Berlin ein. Am Mittwoch heißt es im BMBF "Quo Vadis Big Data: Wo stehen wir, wo geht es hin?", am Abend wird genetzwerkt im Fraunhofer HHI und am Donnerstag lautet das Thema "Smart Data in der Zukunft – was bringt uns eine 'intelligente' Datenwirtschaft" im BMWi. Das Programm ist erwartungsgemäß recht professoral.

In der Messe Frankfurt geht es ab Dienstag dagegen lauter zur Sache. Die Prolight + Sound Messe für Medientechnik dauert bis Freitag, die Frankfurter Musikmesse für Musiktechnik ist um einen Tag verschoben und läuft von Mittwoch bis einschließlich Samstag. Ein Begleitprogramm von mehr als 1000 Events und Konzerten.

Am Donnerstag ist Tag der Kosmonauten, weil am 12. April 1961 die Sowjetunion das Wettrennen mit den Amerikanern gewann und Oberst Juri Alexejewitsch Gagarin als ersten Mensch in den Weltraum schoss. Sein Raumschiff Wostok 1 umrundete die Erde in 108 Minuten. Er war 1967 beim Flug von Sojus 1 als Ersatzpilot für Wladimir Michailowitsch Komarow vorgesehen, der bei der Mission ums Leben kam. Gagarin starb ein Jahr später bei einem Übungsflug mit einer MiG-15, weil er vor Antritt seiner Stelle als Ausbilder der Kosmonauten seine Ausbildung als Kampfpilot zu Ende bringen wollte.

Alan Shepard war vier Wochen nach Gagarin als erster Astronaut der Vereinigten Staaten im Weltraum. Anders als Wostok 1 sollte Shepards Mercury-Kapsel nur in eine suborbitale ballistische Flugbahn geschossen werden, die nach gut 15 Minuten im Atlantik endete. Zehn Jahre später war Shepard bei seinem zweiten Raumflug der fünfte Mensch auf dem Mond.

Auch in Deutschland hat der Donnerstag etwas zu bieten. Da ist nämlich der Deutsche Lakritztag. Die meisten Veranstaltungen sind dabei in Berlin, wo es eine Lakritz-Bratwurst, einen Lakritz-Senf oder einen Lakritz-Gugelhupf gibt. Auf der Linie Aachen Köln endet die Begeisterung.

In Darmstadt ist am Donnerstag IT-Karrieretag mit mehr als 40 Vorträgen und Workshops, 80 Firmen und mehr als 1000 Besuchern. 24 hHackathon, Gaming Zone, Tischkickerturnier und ein Rockkonzert am Schluss. Die Arbeitgeber machen sich hübsch. Ganz anders hübsch machen sich die Teilnehmer der FIBO 2018 von Donnerstag bis Sonntag. Die Fitness & Body ist eine internationale Messe für Fitness und Wellness. Sie findet seit 2013 auf dem Gelände der Koelnmesse statt.

Die Global Digital Women (GDW), ein internationales Netzwerk von Gestalterinnen der Digitalbranche, laden am Donnerstag zu einer Veranstaltung ins Telefonica Basecamp in Berlin. Das Thema ist Big Data und "The future of data driven business", also wie nebenan bei den eher männlich geprägten Big Data Days. In der American Academy in Berlin referiert ebenfalls am Donnerstag Barbara Nagel, Assistant Professor of German, Princeton University, zum Thema "The Terror of Flirtation from Critical Theory to #MeToo". Vorsicht, Minenfelder.

In der Print Media Academy Heidelberg veranstalten Make:, heise Developer und dpunkt.verlag von Donnerstag bis Samstag ganztägig die MakerCon 2018, eine Fachkonferenz für die Maker-Community und innovative Unternehmen. Die Teilnehmer erhalten Informationen zu aktuellen Trends, kreativen technische Entwicklungen und der Professionalisierung eigener Ideen.

Freitag ist der 13te. Bei uns gibt es wieder das #TGIQF. Letzte Woche ging es um den Brotkasten. Was wissen Sie (noch) über den C64?

Samstag ist der Jahrestag einer Explosion im Versorgungsmodul von Apollo 13. Das Raumschiff war auf dem Weg zum Mond und die Besatzung sollte die Mondumrundung im Landemodul überleben. Die Rettungsaktion war eine Meisterleistung der Improvisation. In der Wikipedia steht ein ausführlicher Bericht dieses Mondfluges. Ron Howard drehte 1995 einen Film mit Tom Hanks als Kommandant Jim Lovell, Kevin Bacon als Pilot John Swigert und Ed Harris als Missionsleiter Gene Krantz.

Am Samstag ist der "March for Science" 2018. Stärker als bisher soll der Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft im Vordergrund stehen. Das Wissenschaftssystem will auch selbstkritisch nach innen blicken. In Deutschland sind derzeit Demonstrationen in 15 Städten und Diskussionsveranstaltungen in acht Städten geplant.

Am Sonntag ist der 106. Jahrestag des Titanic-Unglücks. An diesem Tag versank das Passagierschiff im Nordatlantik. Die Titanic war bei der ihrer Indienststellung das größte Schiff der Welt und galt durch ihre Unterteilung in mehrere wasserdichte Schotten als unsinkbar. Auf ihrer Jungfernfahrt kollidierte sie jedoch am 14. April 1912 gegen 23:40 Uhr mit einem Eisberg und sank rund drei Stunden später. Obwohl für die Evakuierung mehr als zwei Stunden Zeit zur Verfügung standen, starben zwischen 1490 und 1517 der über 2200 an Bord befindlichen Personen – hauptsächlich wegen der unzureichenden Zahl an Rettungsbooten und der Unerfahrenheit der Besatzung im Umgang mit diesen. (Volker Weber) / (vowe)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige