Menü

kurz & knapp: Microsoft stoppt WP7-Update, Gmail-App in neuer Version

vorlesen Drucken Kommentare lesen 1 Beitrag

Das erste Update für Windows Phone 7, dass den Update-Mechanismus der Telefone aktualisieren sollte, schlägt nach Angaben von Microsoft auf einigen Samsung-Modellen (Omnia 7) fehl. Microsoft empfiehlt bei einem fehlerhaften Update die Wiederherstellung des vorherigen Zustands. Sollte das im Einzelfall nicht möglich sein, sollten sich betroffene Kunde mit ihrem Netzbetreiber oder Gerätehersteller in Verbindung setzen. Besitzer eines Omnia 7 erhalten zunächst keine Meldung mehr über das Update, an andere Modelle wird es weiterhin ausgeliefert.

+++

Google hat die Version 2.3.4 seines Mail-Clients für Android fertig gestellt, im deutschen Android-Market ist die Version jedoch noch nicht erhältlich. Besitzer gerooteter Telefone können sie über den Market-Enabler aus dem amerikanischen Market beziehen, auch ist sie unter dem Namen Gmail_2.3.4.apk auf verschiedenen Internet-Seiten verfügbar. Auf Samsungs Galaxy Tab führt die Version nach Anwenderberichten zu einem Absturz des Betriebssystems.

+++

Die iPad-Zeitung The Daily des amerikanischen Medienmoguls Rupert Murdoch soll nach Medienberichten im zweiten Quartal auch auf Android-Tablets verfügbar sein. Bislang sind Abonnements für Inhalte im Android-Market nicht möglich; wie zuerst Apple müsste Google hier noch Schützenhilfe leisten. (ll)