Menü

#matheleaks: Lehrersohn fotografiert Abi-Lösungen und verschickt sie

Die im Web kursierenden Lösungen für das Mathe-Abi in Baden-Württemberg hat offenbar ein Lehrersohn in Umlauf gebracht. Die Lösungen waren kurz nach den Prüfungen aufgetaucht.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 391 Beiträge
Von

Die im Internet kursierenden Lösungen des Mathe-Abiturs für allgemeinbildende Schulen in Baden-Württemberg sind von dem Sohn eines Lehrers abfotografiert und per Handy verschickt worden. Das sagte ein Sprecher des Kultusministeriums am Montag der dpa in Stuttgart. Der junge Mann hatte die Unterlagen auf dem Schreibtisch seines Vaters entdeckt und sie per Kurznachrichtendienst weitergeleitet.

Ein Beamter des Regierungspräsidiums sei derzeit auf dem Weg zu dem Lehrer, mit dem Sohn könne nicht gesprochen werden, weil dieser selbst mitten in den Abiturprüfungen stecke. Nach Angaben des Sprechers handelt es sich bei der Weitergabe einer unter Geheimhaltung stehenden Verschlusssache um ein "sehr
schwerwiegendes Dienstvergehen". In diesem Fall müssten aber zunächst die näheren Umstände geklärt werden. Die Lösungen waren kurz nach dem Mathe-Abitur im Südwesten aufgetaucht, das Ministerium geht bislang nicht davon aus, dass eine Wiederholung nötig ist.

In dieser Woche wird laut Bericht des SWR in dem Bundesland an den Beruflichen Gymnasien das Mathe-Abitur geschrieben. Die Aufgaben dort unterschieden sich allerdings von denen der allgemeinbildenden Schulen. (axk)