rPath kombiniert Software-Appliances mit SaaS

Vorgefertigte Linux-Serverlösungen stehen on Demand im Web zur Verfügung.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 3 Beiträge
Von
  • Alexandra Kleijn

Der Spezialist für Software-Appliances auf Linux-Grundlage rPath integriert Unterstützung für Amazons Elastic Compute Cloud (EC2) in seinen Appliance-Baukasten rBuilder. EC2 ist das im vergangenen Sommer an den Start gegangene Hosting-Angebot der Amazon Web Services. In der "elastischen Rechenwolke" lassen sich selbst konfigurierbare Linux-Server als Web-Dienst betreiben.

Durch die Erweiterung lassen sich mit rBuilder nun vorkonfigurierte Amazon Machine Images (AMI) erstellen. Diese werden automatisch in die EC2-Registry hochgeladen und stehen dann als Software-Appliance on Demand zur Verfügung. ISVs und Entwickler können so ihre Lösungen ohne größere Investitionen in ein eigenes Rechenzentrum anbieten. (akl)