Menü

resale-Ticker: Ingram Micro erweitert Bildungssortiment, Schäfer IT-Systems kooperiert mit Fröhlich + Walter, api schließt Abkommen mit Fractal Design

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht
Von

Ingram Micro hat sein Portfolio für den Bildungssektor erweitert und die Serverlösung für Schulen der IServ GmbH ins Programm aufgenommen. Dahinter verbirgt sich eine umfassende Informationsplattform für den Unterricht und den Schulalltag. Diese soll nach Angaben des Herstellers das interaktive Lernen mit Computer und Whiteboard erleichtern. Die Lösung habe zudem den Vorteil, dass sie sehr einfach und intuitiv von Lehrern und Administratoren gepflegt werden könne, betont der Hersteller. Neben der Software können Reseller auch Installationsservices und spezielle Schulungen zur IServ-Lösung über Ingram Micro beziehen.

+++

Schäfer IT-Systems und die Fröhlich + Walter GmbH haben ein Distributionsabkommen geschlossen. Der Spezialdistributor für Computer- und Netzwerkzubehör vertreibt ab sofort die Schrank- und Racklösungen für Server und PCs von Schäfer. Das Saarbrücker Unternehmen bedient nach eigenen Angaben einen Kundenstamm von 30.000 Fachhändlern in der DACH-Region und anderen europäischen Ländern wie Luxemburg und Frankreich. Mit dem neuen Abkommen will der Hersteller vor allem seine Präsenz im Fachhandel stärken und neue Zielgruppen gewinnen. „Unser Programm an klimaeffizienten Rack- und Serverschranklösungen umfasst nicht nur Produkte für Großrechenzentren, sondern auch für kleinere IT-Räume“, erklärt Peter Wäsch, Vertriebsleiter von Schäfer IT-Systems. „Zielgruppe sind Kunden aus kleinen und mittleren Unternehmen. Diesen wollen wir durch eine flächendeckende Präsenz im spezialisierten Fachhandel den Zugang zu unseren Produkten erleichtern. Als Spezialdistributor für IT-Infrastruktur ist Fröhlich + Walter ein idealer Partner für uns, weil er wie wir die kompetente fachliche Beratung der Kunden in den Mittelpunkt seiner Unternehmensphilosophie stellt. Dass wir über Fröhlich + Walter auch vermehrt Kunden im europäischen Ausland erreichen können, ist ein weiterer positiver Effekt der Kooperation.“

+++

Die api Computerhandels GmbH führt ab sofort die Produkte von Fractal Design im Sortiment. Die in Schweden entwickelten Gehäuse, Netzteile und Lüfter sollen vor allem durch ihr minimalistisches und markantes Design überzeugen. Lars Romanowski, Senior Product Manager bei api, sieht der Zusammenarbeit sehr positiv entgegen: „Fractal Design Produkte können durch Design und Qualität überzeugen, eine Kombination, die für unsere Kunden immer gewinnbringend ist. Wir freuen uns daher, dass api-Fachhändler ab sofort bei uns das gesamte Portfolio mit Gehäusen, Netzteilen und Cooling-Produkten aus dem Hause Fractal Design beziehen können. Einige Produkte sind bereits jetzt bei uns verfügbar, alle weiteren werden in den nächsten Tagen folgen.“ (roh)