Menü

resale-Ticker: Lexmark entwickelt App gegen Fälschungen, Tech Data mit neuer Bezahlmethode

von Kommentieren Drucken vorlesen

Lexmark geht weiter massiv gegen Fälschungen vor. Damit dies kein Kampf gegen Windmühlen wird, hat das Unternehmen die Lexmark ID-App für Smartphones und Tablet-PCs entwickelt. Mit dieser App können Kunden feststellen, ob sie eine Original-Tintenpatrone von Lexmark gekauft haben. Dafür muss der Kunde lediglich die kostenlose ID-App herunterladen und auf seinem Android-, Apple- oder Blackberry-Smartphone oder -Tablet installieren. Dann scannt er den auf der Verpackung befindlichen Barcode mit Hilfe der App ein. Nun wird die Seriennummer direkt und automatisch an die Datenbank übermittelt und dort umgehend überprüft. Kunden ohne Smartphone oder Tablet können die Seriennummer auch über eine eigens eingerichtete Webseite prüfen. Zu den gefälschten Produkten können illegal wiederbefüllte Tintenpatronen und wiederverwendete Verpackungen von Lexmark zählen, die als Originalware angeboten werden.

+++

Anzeige

Tech Data führt mit sofortiger Wirkung den Bezahlservice "Sofortüberweisung.de" ein. Händlern, die den neuen Service nutzen, verspricht der Broadliner unmittelbaren Versand nach Eingang der Online-Zahlungsbestätigung. Als Grund gibt der Distributor an, dass das Kreditlimit schneller als bei herkömmlichen Überweisungen entlastet wird. Nicht nur Neukunden sollen von der neuen Bezahlmethode profitieren, auch Bestandskunden können über ihr InTouch-Konto mit Hilfe des Online-Kontoservices (AIO) mit der gebührenfreien "Sofortüberweisung.de" bezahlen. Kunden müssen lediglich über die Admin-Rechte für ihren Online-Kontoservice bei Tech Data verfügen, da eine zusätzliche Registrierung nicht benötigt wird. So ist es möglich über InTouch Zahlungen von bis zu 4.999 Euro inkl. Fracht und Steuern zu leisten. (roh)

Anzeige